Benzinpreise

Kraftstoffpreise machen Sprung nach oben

  • ampnet - 4. Oktober 2018, 13:35 Uhr
Bild vergrößern: Kraftstoffpreise machen Sprung nach oben
Die Entwicklung der Kraftstoffpreise. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

.

Anzeige

Die Lage an den Tankstellen bleibt angespannt: Super E10 verteuerte sich nach Angaben des ADAC im Vergleich zur Vorwoche um 0,7 Cent auf durchschnittlich 1,505 Euro pro Liter. Diesel hat eine neue Jahreshöchstmarke erreicht. Für einen Liter mussten Fahrzeugführer an den Zapfsäulen 1,354 Euro bezahlen, das ist gegenüber der Vorwoche ein Anstieg von 1,9 Cent.

Die Gründe liegen im weiteren Anstieg des Rohölpreises und einem schwächeren Euro. Der Preis für ein Barrel der Sorte Brent stieg im Wochenverlauf auf rund 85 Dollar, während sich der Euro auf Werte um 1,15 Dollar verbilligte.

Der ADAC empfiehlt Autofahrern, beim Tanken die regelmäßigen Schwankungen der Spritpreise im Tagesverlauf zu beachten. Wie der Automobilclub festgestellt hat, liegen die besten Zeiten zwischen 15 und 17 Uhr sowie 19 und 22 Uhr. (ampnet/jri)

Aktuelle Spritpreise im Vergleich

Die News Kraftstoffpreise machen Sprung nach oben wurde von ampnet am 04.10.2018 in der Kategorie Benzinpreise mit den Stichwörtern ADAC, Kraftstoffpreise abgelegt.

Weitere Meldungen

Benzin steigt weiter im Preis

Die Preise für Benzin haben auch in dieser Woche angezogen. Wie der ADAC meldet, müssen Autofahrer in der zehnten Woche in Folge mehr fürs Tanken bezahlen. Aktuell kostet ein

Mehr
Benzin in NRW und Bayern am günstigsten

Die Preisunterschiede an den Tankstellen liegen zwischen den Bundesländern aktuell zwischen 2,6 Cent (Diesel) und 4,1 Cent bei Super E10. Wobei das allgemeine Preisniveau nach

Mehr
Benzinpreis steigt die neunte Woche in Folge

In der ersten Maiwoche haben die Spritpreise weiter angezogen. Laut aktueller Auswertung des ADAC müssen Autofahrer für einen Liter Super E10 im Bundesdurchschnitt 1,494 Euro

Mehr

Top Meldungen

Daimler-Betriebsrat für neuen Anlauf zur Batteriezellenfertigung

Stuttgart - Nach der Ankündigung von Volkswagen, im Werk Salzgitter für rund eine Milliarde Euro eine Fertigung von Batteriezellen zu starten, steht auch bei Daimler eine erneute

Mehr
OECD senkt globalen Wachstumsausblick weiter ab

Die Sorge vor einer weiteren Eskalation internationaler Handelsstreitigkeiten belastet nach Einschätzung der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)

Mehr
Krupp-Nachfahre um Thyssenkrupp besorgt

Essen - Angesichts des radikalen Kurswechsels hat sich der Krupp-Nachfahre Friedrich von Bohlen und Halbach besorgt über die Zukunft des Essener Traditionskonzerns geäußert. "Das

Mehr