Technologie

IT Security wird immer wichtiger für Unternehmen

  • Redaktion - 12. März 2019
Bild vergrößern: IT Security wird immer wichtiger für Unternehmen
@ stux (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

IT-Security ist spätestens seit der Datenschutzgrundverordnung DSGVO, die seit Mai 2018 in Kraft getreten ist, für Unternehmen kein Fremdwort mehr.

In dieser Bestimmung wird verfügt, dass persönliche Daten innerhalb der Grenzen der Europäischen Union gesichert werden müssen, um nicht in die Hände von Dritten zu gelangen.

Allen Unternehmen drohen Bußgelder, wenn die Regeln bezüglich der personenbezogenen Daten nicht eingehalten werden. Das gilt sowohl für Mitarbeiter- als auch für Kundendaten, die von Firmen und Organisationen gespeichert werden. Unter anderem muss dabei beachtet werden, dass Unternehmen offenlegen müssen, aus welchem Zweck sie Kundendaten sammeln und wofür sie verwendet werden.

Mit der DSGVO kam ein gewaltiger technischer Aufwand auf Unternehmen zu, von denen sich besonders Kleinunternehmer und Mittelständler wenig bis selten mit diesem Themenfeld beschäftigt hatten. Das änderte sich schlagartig. Doch nach wie vor tun deutsche Unternehmen viel zu wenig, um ihre IT-Systeme wirklich sicher zu machen.

Studien zeigen: Deutsche Unternehmen haben Nachholbedarf in Sachen IT Security

Die erst im August 2018 erhobene Studie der IDC (International Data Corporation) konnte belegen, dass nach wie vor viele Unternehmen IT Support dringend nötig haben. Ganze 67% der 230 befragten Betriebe waren bereits von Cyberangriffen betroffen. Meist gingen diese von PCs und Notebooks (34%), Netzwerken (31%), Smartphones und Tablets (30%) aus, doch auch ganze Rechenzentren (29% und Server (28%) waren betroffen.

Die Folgen: Enorm hohe Kosten für Unternehmen, die durch das Einschleusen von Malware verursacht werden, die ganze Systeme zerstören. Gesteigerter Druck, Produktentwicklungen zu beschleunigen, damit die Konkurrenz Ideen nicht schneller auf den Markt bringen kann. Zudem drohen Strafen, wenn Interna an die Öffentlichkeit gelangen.

Abhilfe durch professionelle IT Support Unternehmen

Mit dem IT Support von Compipower beispielsweise erreicht die IT Security ein ganz neues Niveau. Diese Unternehmen sorgen dank jahrelanger Erfahrungen und versierter Spezialisten im Bereich IT Support und Netzwerk Support dafür, dass Daten geschützt sind und geschützt bleiben.

Durch professionelle Penetrationstests, die Sicherheitslücken identifizieren, und digitale Forensik, die nach einem Sicherheitsvorfall Spuren sichert und Nachweise erbringt, garantieren IT Security Unternehmen anhaltende Sicherheit und etablieren ganz neue Standards. Da das größte Sicherheitsrisiko in vielen Unternehmen jedoch der uninformierte Mensch ist, hben Informationsveranstaltungen eine hohe Priorität für IT Support Firmen: In Schulungen wird Mitarbeitern beigebracht, auf welche Gefahren sie achten müssen und wie sie bei Spionage-Verdacht reagieren.

Weitere Meldungen

Weltweiter Verkauf von Smartphones sinkt im ersten Quartal um ein Fünftel

Der weltweite Verkauf von Smartphones ist als Folge der Corona-Krise im ersten Jahresquartal um rund 20 Prozent zurückgegangen. Laut einer am Montag veröffentlichen Untersuchung

Mehr
EU-Gericht kippt Veto aus Brüssel gegen Verkauf von O2 in Großbritannien

Das Veto der EU-Kommission gegen eine 2016 geplatzte Fusion auf dem britischen Mobilfunkmarkt ist nach einem Urteil des Gerichts der Europäischen Union (EuG) nichtig. Der

Mehr
BGH ruft EuGH zum Klagerecht von Verbraucherverbänden beim Datenschutz an

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) muss sich damit befassen, ob Verbraucherschutzverbände in Deutschland gegen Datenschutzverstöße in sozialen Netzwerken wie Facebook klagen

Mehr

Top Meldungen

Justizministerin erhöht bei Gesetz zu Frauenquote Druck auf Union

Die SPD erhöht beim Thema Frauenquote den Druck auf die Union: Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) warnte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) davor, wegen

Mehr
RWE fordert Stromsubventionen

Essen - Trotz der Milliardenlasten durch die Coronakrise fordert der RWE-Konzern staatliche Hilfe zur Verbilligung des Stroms. "Strom ist die Energie der Zukunft. Deshalb

Mehr
Ifo-Institut: 7,3 Millionen Beschäftigte im Mai von Kurzarbeit betroffen

Im Zuge der Corona-Krise sind in Deutschland nach Berechnungen des Münchener Ifo-Instituts im Mai 7,3 Millionen Beschäftigte in Kurzarbeit gewesen. "Diese Zahl war noch nie so

Mehr