Motor

Grafik: Gründe für Verkehrsunfälle - Rasen und Handybenutzung

  • Elfriede Munsch/SP-X - 17. November 2023, 11:17 Uhr
Bild vergrößern: Grafik: Gründe für Verkehrsunfälle - Rasen und Handybenutzung
Die Bedienung des Handys während der Autofahrt sehen viele als als unfallursächlich an Foto: Statista

Gründe, warum es zu Unfällen auf deutschen Straßen kommt, gibt es viele. Eine Hauptursache hat vor allen Dingen mit Ablenkung zu tun.

Welche Faktoren sind für Unfälle im Straßenverkehr nach Meinung der Deutschen maßgeblich? Die Teilnehmer einer Umfrage der Unfallforschung der Versicherer (UDV) waren sich in ihrer Einschätzung einig: Jeweils 87 Prozent gaben an, dass ein zu geringer Sicherheitsabstand, zu schnelles Fahren und aggressives Verhalten im Straßenverkehr zu häufigsten Unfallursachen zählen. Knapp dahinter folgt als Ursache das Bedienen des Handys während der Fahrt. Wie die Statista-Grafik auf Basis der UDV-Umfrage zeigt, sehen zudem Dreiviertel der Befragten das Bedienen eines Handys oder eines Bordcomputers während der Fahrt als unfallursächlich an.

Weitere Meldungen

Wie funktioniert eigentlich? - Das Pedelec

Das Pedelec ist ein relativ junger Fahrradtyp, der zusätzlich zum klassischen Pedalantrieb einen Elektroantrieb bietet. Pedelecs können also prinzipiell auch ohne Motorkraft

Mehr
Chinesische Autos - Deutsche Autofahrer weiter skeptisch

Die deutschen Autofahrer bleiben zurückhaltend, wenn es um elektrische Pkw chinesischer Marken geht. Lediglich 22 Prozent könnten sich den Kauf eines solchen Fahrzeugs

Mehr
Ratgeber: Pedelec-Transport im Auto - Wenn E-Bikes huckepack reisen

Millionen Deutsche sind inzwischen vom konventionell angetriebenen Fahrrad auf das Pedelec umgestiegen. Nicht wenige nehmen den elektrisch unterstützten Drahtesel mit in den

Mehr

Top Meldungen

Günther offen für Lockerung der Schuldenbremse

Kiel (dts Nachrichtenagentur) - Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) spricht sich für eine Lockerung der Schuldenbremse zugunsten von mehr Investitionen in

Mehr
Bauernpräsident gegen höhere Mehrwertsteuer für Fleisch

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bauernpräsident Joachim Rukwied hat einer Erhöhung der Mehrwertsteuer auf 19 Prozent für Fleisch eine Absage erteilt. "Unsere Position ist klar:

Mehr
Finanzminister offen für Nachtragshaushalt

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) ist offen für einen Nachtragshaushalt 2024. "Wir schauen uns die Entwicklung von Steuereinnahmen und

Mehr