Politik

Brandenburger SPD wählt Regierungschef Woidke zu Spitzenkandidat für Landtagswahl

  • AFP - 13. April 2024, 14:15 Uhr
Bild vergrößern: Brandenburger SPD wählt Regierungschef Woidke zu Spitzenkandidat für Landtagswahl
Dietmar Woidke
Bild: AFP

Die SPD in Brandenburg hat Parteichef und Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im September gewählt. Woidke ist seit 2013 Brandenburgs Regierungschef.

Die SPD in Brandenburg hat Parteichef und Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im September gewählt. Bei einem Parteitag in Falkensee erhielt der 62-Jährige am Samstag 97 Prozent der Stimmen, wie die Partei mitteilte. Woidke ist seit 2013 Brandenburgs Regierungschef. Er löste damals seinen gesundheitlich angeschlagenen Vorgänger Matthias Platzeck (SPD) ab. Bei den Landtagswahlen 2014 und 2019 wurde er im Amt bestätigt.

Die nächste Wahl steht in Brandenburg am 22. September an. In den jüngsten Umfragen lag Woidkes SPD nur an zweiter beziehungsweise dritter Position und damit in etwa gleichauf der mit der CDU. Auf den ersten Platz kam in den Umfragen die AfD, für die allerdings kein Koalitionspartner in Sicht ist.

Die meisten anderen Parteien, die zur Wahl antreten, bestimmten ihr Spitzenpersonal bereits. Die CDU schickt Landes- und Fraktionschef Jan Redmann ins Rennen. Die Grünen wählten Staatssekretärin Antje Töpfer und Ko-Fraktionschef Benjamin Raschke zu ihren Spitzenkandidaten, die Linkspartei Landeschef Sebastian Walter.

Die nicht im Landtag vertretene FDP bestimmte ihren Landesvorsitzenden Zyon Braun als Spitzenkandidaten, die Freien Wähler ihren Landeschef Péter Vida. Die AfD schickt ihren Fraktionsvorsitzenden Hans-Christoph Berndt ins Rennen. Erwartet wird, dass auch das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) antritt.

Weitere Meldungen

Zweiter Tag von "Demokratiefest" zu 75 Jahren Grundgesetz in Berlin

Mit Dialogveranstaltungen mit Vizekanzler Robert Habeck (Grüne), Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD) und Verfassungsgerichtspräsident Stephan Harbarth geht am Samstag das

Mehr
Grünen-Chefin Lang: Unions-Spitze nimmt Folgen des Klimawandels nicht ernst

Grünen-Chefin Ricarda Lang hat der Unions-Spitze vorgeworfen, die Folgen des Klimawandels in Deutschland nicht ernst zu nehmen. "Die Klimakrise macht Extremwetterereignisse wie

Mehr
Wahl in Großbritannien: 77 konservative Parlamentarier treten nicht mehr an

In Großbritannien haben am Freitag weitere prominente konservative Parlamentarier erklärt, bei der für den 4. Juli angesetzten Parlamentswahl nicht mehr antreten zu wollen. Mit

Mehr

Top Meldungen

Ex-VW-Chef sieht Verbrenner weiterhin als "Übergangslösung"

Wolfsburg (dts Nachrichtenagentur) - Der frühere VW-Chef Matthias Müller begrüßt die erneute Debatte über das ab 2035 geplante Aus für Neuwagen mit Verbrennungsmotor. "Ich glaube,

Mehr
Bahn: Grüne Jugend will europaweit gültiges 10-Euro-Ticket

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Vorsitzenden der Grünen Jugend, Svenja Appuhn und Katharina Stolla, plädieren für die Einführung eines Tickets, mit dem man für zehn Euro pro

Mehr
Mindestlohnkommission verwahrt sich gegen politische Einmischung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - In der aktuellen Debatte über den Mindestlohn wünscht sich die Vorsitzende der Mindestlohnkommission, Christiane Schönefeld, mehr Respekt von der

Mehr