Brennpunkte

Lange Haftstrafen für Schmuggel von gut zwei Tonnen Kokain über Hamburger Hafen

  • AFP - 26. Februar 2024, 17:15 Uhr
Bild vergrößern: Lange Haftstrafen für Schmuggel von gut zwei Tonnen Kokain über Hamburger Hafen
Beschlagnahmtes Kokain
Bild: AFP

Wegen des Schmuggels von etwa 2,3 Tonnen Kokain hat das Landgericht Hamburg zwei Männer zu Haftstrafen von elf und sieben Jahren verurteilt. Das Rauschgift war in einem Container mit Spargelkonserven versteckt.

Wegen des Schmuggels von etwa 2,3 Tonnen Kokain hat das Landgericht Hamburg zwei Männer zu Haftstrafen von elf und sieben Jahren verurteilt. Die Richterinnen und Richter sahen es einem Gerichtssprecher zufolge am Dienstag als erwiesen an, dass sie die in einem Schiffscontainer mit Spargelkonserven versteckte Rauschgiftlieferung aus Peru über den Hamburger Hafen in die Niederlande transportieren lassen wollten.

Das Kokain wurde laut Anklageschrift im Hamburger Hafen vom Zoll gegen einen Ersatzstoff ausgetauscht, bevor Beamte den Weitertransport des Frachtcontainers zu der in Köln ansässigen Firma eines der Beschuldigten überwachten. Dort wurde er im September 2022 dann von einem verdeckten Ermittler abgeliefert. Die beiden Angeklagten waren demnach persönlich anwesend, als der Dosenspargel dort auf einen Lastwagen umgeladen wurde.

Einem Gerichtssprecher zufolge hatte der deutsche Zoll aus Peru einen Hinweis auf den Schmuggel erhalten. Er überwachte deshalb den Transport und die beiden Angeklagten. Die Verurteilung stützte sich am Ende unter anderem auf Indizien aus der akustischen und elektronischen Überwachung. Strittig war in dem Verfahren demnach vor allem, ob die Angeklagten von den Drogen in der über das Unternehmen abgewickelten Spargellieferung wussten.

Mit seinen Urteilen entsprach das Gericht den Forderungen der Anklage. Es sprach den Inhaber des Unternehmens unter anderem wegen Drogenschmuggels schuldig, den zweiten Angeklagten wegen Beihilfe dazu. Die Verteidigung hatte in dem vor rund einem Jahr begonnenen Verfahren auf Freisprüche plädiert.

Weitere Meldungen

Besuch mit vielen Konfliktthemen: Scholz nach China aufgebrochen

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) ist am Samstag zu seinem Besuch in China aufgebrochen. Er startete am Nachmittag mit einer Regierungsmaschine und einer Wirtschaftsdelegation an

Mehr
Deutschland liefert weitere "Patriot"-Einheiten an Ukraine

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Deutschland liefert eine weitere Einheit des Flugabwehrraketen-Systems "Patriot" an die Ukraine. Aufgrund der weiteren Zunahme der russischen

Mehr
BKA-Chef Münch fordert Speicherung von IP-Adressen für zwei bis drei Wochen

Der Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Holger Münch, hat die Ampel-Regierung zu einer Ausweitung der Datenspeicherung zur Verbrechensbekämpfung aufgefordert. Die jüngste

Mehr

Top Meldungen

Handelsexperte misstraut Galeria-Investoren

Essen (dts Nachrichtenagentur) - Der Handelsexperte Carsten Kortum zweifelt an der Ankündigung der neuen Galeria-Kaufhof-Investoren, einen Großteil der Warenhäuser erhalten zu

Mehr
Streit um Mieterschutz schwelt weiter

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die SPD wirft der FDP beim Mieterschutz eine Missachtung des gemeinsamen Koalitionsvertrags vor. "Dass die FDP sich im Mietrecht derzeit nicht an

Mehr
Handwerkspräsident sieht grundsätzliche Differenzen mit Scholz

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Handwerkspräsident Jörg Dittrich sieht nach einem Gespräch der Spitzenverbände der Wirtschaft mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) weiter

Mehr