Wirtschaft

Bund stellt 40 Millionen Euro für Kinos bereit

  • dts - 15. Juli 2020, 14:57 Uhr
Bild vergrößern: Bund stellt 40 Millionen Euro für Kinos bereit
Kino
dts

.

Berlin - Damit Kinos in ganz Deutschland in der Coronakrise ihren Betrieb wieder aufnehmen können, stellt die Bundesregierung insgesamt 40 Millionen Euro für das neue "Zukunftsprogramm Kino II" zur Verfügung. Dies teilte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) am Mittwoch mit.

Es soll das bereits laufende "Zukunftsprogramm Kino I" ergänzen. "Gerade jetzt in dieser schweren Krise sollen uns die Kinos soweit wie möglich als Orte der Begegnung erhalten bleiben. Die Sicherheit für Zuschauer und Personal steht dabei natürlich an höchster Stelle", sagte Grütters. Für den Neustart der Kinos gelte es daher jetzt, die Ansteckungsgefahren in ihren Räumen bei laufendem Betrieb so gering wie möglich zu halten.

"Deshalb unterstützen wir sie mit unseren beiden Zukunftsprogrammen bei den notwendigen Investitionen wie zum Beispiel beim Einbau von Schutzvorrichtungen oder bei der Installation bargeldloser Kassen- oder Online-Ticketing-Systeme", so die CDU-Politikerin. Aus dem "Zukunftsprogramm Kino II" fördert der Bund Investitionen in Umbau-, Modernisierungs- und Ausstattungsmaßnahmen, mit denen sich die Gefahr einer Ausbreitung des Coronavirus beim Kinobesuch reduzieren lässt. Hier können nun auch Kinos Mittel erhalten, welche die strukturellen oder kulturellen Antragsvoraussetzungen des "Zukunftsprogramm Kino l" nicht erfüllen, hieß es. Die maximale Förderhöhe pro Kino beträgt 315.000 Euro.

Ein Unternehmen, das mehrere Standorte betreibt, darf insgesamt maximal 630.000 Euro beantragen.

Weitere Meldungen

Ifo: Arbeitsausfall bei Kurzarbeitern im Schnitt bei 43 Prozent

Wer in Deutschland coronabedingt kurzarbeitet, hat seine Arbeitszeit im Juli im Schnitt um 43 Prozent reduziert. In der Gruppe der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten waren

Mehr
Anstiegstrend bei neuen Azubi-Verträgen gestoppt

Wiesbaden - Im Jahr 2019 haben insgesamt 513.300 Personen in Deutschland einen neuen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Das waren 1,6 Prozent weniger als im Vorjahr, teilte das

Mehr
Britische Wirtschaft verzeichnet historischen Einbruch wegen Corona-Krise

Die britische Wirtschaft ist im zweiten Quartal wegen der Corona-Krise massiv abgestürzt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ging von April bis Juni um 20,4 Prozent zum

Mehr

Top Meldungen

Forsa-Chef sieht Glaubwürdigkeitsproblem für Scholz

Berlin - Auf SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz werden nach Einschätzung von Manfred Güllner, Chef des Meinungsforschungsinstituts Forsa, im Wahlkampf Image- und

Mehr
EU steht vor Rekordernte bei Sonnenblumenkernen

Trockenheit und erschwerte Erntebedingungen wegen der Corona-Pandemie können den Erträgen an Sonnenblumenkernen europaweit offenbar nichts anhaben: Die Union zur Förderung von Öl-

Mehr
Zentrale von Galeria Karstadt Kaufhof bleibt in Essen

Die Zentrale des angeschlagenen Warenhauskonzerns Galeria Karstadt Kaufhof bleibt in Essen. Das teilte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Dienstag

Mehr