Brennpunkte

Italiens Polizei meldet weltweit größten Amphetamin-Fund

  • AFP - 2. Juli 2020, 17:45 Uhr
Bild vergrößern: Italiens Polizei meldet weltweit größten Amphetamin-Fund
In Papierwalze versteckte Amphetamin-Pillen
Bild: AFP

Die Polizei in Italien hat eine weltweite Rekordmenge an Amphetaminen beschlagnahmt, die von der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat in Syrien hergestellt wurde. Die Drogen mit einem Marktwert von einer Milliarde Euro wurden in Papierwalzen versteckt.

Die Polizei in Italien hat eine weltweite Rekordmenge an Amphetaminen beschlagnahmt, die vermutlich von der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien hergestellt und geschmuggelt wurde. Im Hafen von Salerno südlich von Neapel seien 14 Tonnen der synthetischen Droge in Form von 84 Millionen Pillen entdeckt worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Auf dem Schwarzmarkt hätten sie einen Wert von einer Milliarde Euro.

Es handele sich um die "größte Beschlagnahmung von Amphetaminen weltweit", hoben die Ermittler hervor. Die Pillen waren demnach in drei Containern versteckt, die wahrscheinlich in Deutschland hergestellte Papierwalzen für den industriellen Gebrauch enthielten. Die Pillen wurden zwischen die Papierschichten der zwei Meter hohen Rollen gepackt. Ein Scangerät konnte die Drogen so nicht orten.

Auf den Pillen war das Symbol für Captagon gestanzt, ein Betäubungsmittel, das laut den italienischen Ermittlern auch als "Dschihad-Droge" bekannt ist, weil es von IS-Kämpfern genutzt wird. Es sei bekannt, "dass der Islamische Staat seine eigenen terroristischen Aktivitäten durch den Handel mit in Syrien hergestellten synthetischen Drogen finanziert", hieß es in der Mitteilung der Polizei. Daher habe sich das Bürgerkriegsland in den vergangenen Jahren zum weltweit größten Amphetamin-Produzenten entwickelt.

Weitere Meldungen

Libanons Regierungschef Diab kündigt vorgezogene Neuwahlen an

Angesichts der regierungskritischen Proteste nach der Explosionskatastrophe von Beirut hat der libanesische Regierungschef Hassan Diab vorgezogene Neuwahlen angekündigt. Nur so

Mehr
Wahlkampfleiterin von Oppositionskandidatin in Belarus erneut festgenommen

Einen Tag vor der Präsidentschaftswahl in Belarus ist die Wahlkampfleiterin der Oppositionskandidatin Swetlana Tichanowskaja erneut festgenommen worden. Maria Moros werde

Mehr
Zahl der Todesopfer nach Flugzeugunglück in Indien auf 18 gestiegen

Nach dem Flugzeugunglück in Indien ist die Zahl der Todesopfer auf 18 gestiegen. Mehr als 120 weitere Passagiere wurden bei dem Unglück am Freitag verletzt - 22 von ihnen schwer,

Mehr

Top Meldungen

SPD-Chef fordert Klimazoll

Berlin - SPD-Chef Norbert Walter-Borjans hat sich für eine CO2-Grenzausgleichsteuer ausgesprochen. Die Steuer, die wie ein Klimazoll Geld für klimaschädlich produzierte Produkte

Mehr
Streit um Sachbezugskarten entbrannt

Berlin - Um ein beliebtes Instrument, mit dem Arbeigeber ihre Beschäftigten steuerfrei belohnen können, ist neuer Streit entbrannt. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen

Mehr
Justizministerin will Pflicht zum Insolvenzantrag noch bis März 2021 aussetzen

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) will durch die Corona-Krise überschuldete Unternehmen noch bis März 2021 von der Pflicht zum Insolvenzantrag befreien. Damit

Mehr