Brennpunkte

Unionsfraktion begrüßt BGH-Urteil zu VW-Dieselskandal

  • dts - 25. Mai 2020, 18:43 Uhr
Bild vergrößern: Unionsfraktion begrüßt BGH-Urteil zu VW-Dieselskandal
Volkswagen-Werk
dts

.

Berlin - Die Union begrüßt das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) im Volkswagen-Prozess. "Das heutige BGH-Urteil ist ein Meilenstein, es stärkt die Position von Verbrauchern und Kunden in Deutschland", sagte Jan-Marco Luczak (CDU), verbraucherschutzpolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben).

Der BGH habe sich "begrüßenswert klar" ausgesprochen, dass Unternehmen bei der Gestaltung ihrer Produkte Wahrheit und Klarheit herrschen lassen müssten, so der CDU-Politiker weiter. Zugleich sei es richtig, dass sich Kunden einen Nutzungsvorteil anrechnen lassen müssen. "Schäden müssen ersetzt werden, aus dem rechtswidrigen Vorgehen von VW sollen aber keine darüber hinausgehenden Vorteile gezogen werden", sagte Luczak. Auch aus der SPD-Bundestagsfraktion kam Lob für die Entscheidung der Karlsruher Richter: "Das heutige Urteil war ein wichtiger Sieg für den Verbraucherschutz. Es hilft rund 60.000 Klägern, deren Verfahren noch offen sind. Zudem ist es gut möglich, dass es auch in Verfahren gegen andere Hersteller als Grundlage dienen wird", sagte der verbraucherschutzpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Johannes Fechner, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Er dankte dem Kläger Herbert Gilbert für sein Durchhaltevermögen. Es sei "wichtig, dass es nach fünf Jahren endlich zu einem Grundsatzurteil" gekommen sei.

"Das wird den Landes- und Oberlandesgerichten in den verbleibenden Verfahren Richtschnur sein", so der SPD-Politiker.

Weitere Meldungen

Neue deutsch-belgische Initiative im Sicherheitsrat zu Syrien-Hilfen

Nach der gescheiterten Einigung auf eine Verlängerung der grenzüberschreitenden humanitären Lieferungen für die syrische Bevölkerung wollen Deutschland und Belgien das

Mehr
Woidke lobt Wahl der ersten Ost-Verfassungsrichterin

Potsdam - Der brandenburgische Ministerpräsident und amtierende Bundesratspräsident Dietmar Woidke (SPD) sieht in der Wahl der ostdeutschen Juristin Ines Härtel ans

Mehr
Trump erlässt langjährigem Vertrauten Roger Stone die Haftstrafe

US-Präsident Donald Trump hat seinem langjährigen Vertrauten Roger Stone die Gefängnisstrafe erlassen. Der 67-Jährige sei nun "ein freier Mann", erklärte das Weiße Haus am

Mehr

Top Meldungen

IW-Studie: Kurzarbeit bewahrt Industrieregionen vor Abrutschen

Köln - Die Corona-Pandemie fügt Kommunen, die auf Dienstleistungen setzen, größeren wirtschaftlichen Schaden zu als solchen, die industriell geprägt sind. Das ist das Ergebnis

Mehr
Regierung schließt Wasserstoff-Partnerschaften mit Diktaturen aus

Berlin - Der Wasserstoffbeauftragte der Bundesregierung, Stefan Kaufmann, hat sich gegen eine Zusammenarbeit mit Diktaturen ausgesprochen. "Wir wollen keine Partnerschaften mit

Mehr
FDP verlangt Anpassung des Einkommenssteuergesetzes

Berlin - Wenn Vermieter in der Coronakrise ihre Miete gesenkt haben, droht ihnen ein steuerlicher Nachteil, da sie Werbungskosten unter gewissen Umständen nicht mehr vollständig

Mehr