Politik

Bericht: Scheuer will Millionen-Strafzahlungen von Pkw-Mautbetreibern

  • dts - 24. Oktober 2019
Bild vergrößern: Bericht: Scheuer will Millionen-Strafzahlungen von Pkw-Mautbetreibern
Autobahn
dts

.

Berlin - Im Streit um die gescheiterte Pkw-Maut fordert Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) vier Millionen Euro von den Mautbetreibern. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben) unter Berufung auf einen internen Vermerk des Bundesverkehrsministeriums.

Darin empfehle die zuständige Fachabteilung, Vertragsstrafen zugunsten des Bundes in Höhe von 3,99 Millionen Euro von den Betreiberfirmen zu verlangen. Scheuer wolle diesem Votum folgen, berichten die Zeitungen unter Berufung auf Regierungskreise. Konkret ziele das Verkehrsministerium auf zwei Mautbetreiber, deren Anteilseigner die Unternehmen Kapsch und CTS Eventim seien. Ihnen werde vorgeworfen, sie hätten 15 Verträge mit konzernverbundenen Subunternehmern geschlossen oder geändert, ohne vorher die Zustimmung des Ministeriums einzuholen, heißt es in dem Vermerk des Bundesverkehrsministeriums weiter.

Damit hätten die Betreiberfirmen ihre vertraglichen Verpflichtungen verletzt. Die Strafen sollten umgehend geltend gemacht werden, heißt es in dem Vermerk, über den die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten. Am Freitag will der Bundestag auf Antrag der Opposition einen Untersuchungsausschuss zur Pkw-Maut einsetzen. Die Opposition hält Scheuer unter anderem vor, er habe Verträge zur Pkw-Maut voreilig abgeschlossen und Regelungen für den Schadenersatz vereinbart, welche die Steuerzahler nun teuer zu stehen kommen könnten.

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hatte die Maut Mitte Juni für rechtswidrig erklärt. Direkt nach dem Urteil kündigte das Verkehrsministerium die Verträge.

Weitere Meldungen

Unions-Chefhaushälter gegen SPD-Pläne zur Grundrenten-Finanzierung

Berlin - Der Chef-Haushälter der Union im Bundestag, Eckhardt Rehberg (CDU), ist strikt gegen die Pläne der SPD zur Finanzierung der Grundrente. "Ich bin gegen einen nationalen

Mehr
Kommunen lassen Beseitigungskosten von illegal entsorgtem Müll prüfen

Berlin - In der Diskussion um die Beteiligung der Hersteller bestimmter Einwegprodukte an Entsorgungskosten lässt der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) derzeit die Kosten

Mehr
Melua zu Protesten in Georgien: "Es sind befremdliche Zeiten"

Berlin - Mit großer Sorge hat die gebürtige Georgierin und Popsängerin Katie Melua auf die derzeitigen Massenproteste in ihrer Heimat reagiert. "Es sind befremdliche Zeiten",

Mehr

Top Meldungen

UBA-Chefin kritisiert Windkraft-Abstandsregeln

Dessau-Roßlau - Die Präsidentin des Umweltbundesamtes (UBA), Maria Krautzberger, hat die Bundesregierung eindringlich davor gewarnt, allgemein gültige Mindestabstände für

Mehr
SPD-Vorsitz: Betriebsräte rufen zur Wahl von Scholz und Geywitz auf

Berlin - Zum Start der Mitgliederabstimmung über den SPD-Parteivorsitz haben mehrere Betriebsräte deutscher Großkonzerne zur Wahl des Kandidatenduos Olaf Scholz und Klara Geywitz

Mehr
Große Schlichtung zwischen Lufthansa und UFO gescheitert

Nach übereinstimmenden Angaben von Lufthansa und der Flugbegleitergewerkschaft UFO ist die in der vergangenen Woche vereinbarte umfassende Schlichtung im Tarifstreit vom Tisch.

Mehr