Technologie

Bundesregierung lässt Billig-Telefonierer im 3G-Netz hängen

  • dts - 23. August 2019, 18:03 Uhr
Bild vergrößern: Bundesregierung lässt Billig-Telefonierer im 3G-Netz hängen
Junge Frau mit Handy
dts

.

Berlin - Die Bundesregierung sieht keinen Handlungsbedarf, um Handykunden mit günstigen Verträgen zu schützen, die nur im 3G-Standard kommunizieren. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe.

Hintergrund ist, dass 3G-Funkmasten von den Telekommunikationsunternehmen derzeit zunehmend abgeschaltet werden. "Die Regierung hat keine Kenntnis davon, wie viele Sendeanlagen in diesen Frequenzbereichen genutzt werden", schreibt das zuständige Bundesverkehrsministerium. Dies scheint die Beamten von Minister Andreas Scheuer (CSU) aber auch nicht weiter zu beunruhigen. Die Nutzer könnten ja in Verträge mit schnelleren Mobilfunkfrequenzen wechseln.

Das entspräche "den geänderten Kundenanforderungen", so das Ministerium. Doch diese Verträge kosteten mitunter 20 Euro mehr im Monat, monieren die Grünen. "Herrn Scheuer scheint völlig egal zu sein, dass damit gerade für Menschen mit geringem Einkommen die Handynutzung deutlich teurer wird", sagte Grünen-Parlamentarier Oliver Krischer.

Weitere Meldungen

Neuer Streit um Funkfrequenzen für Krisen- und Katastrophenfälle

Berlin - Gut drei Monate nach Ende der 5G-Mobilfunkauktion ist ein neuer Streit um Funkfrequenzen ausgebrochen. Für die im kommenden Jahr frei werdenden Frequenzen im

Mehr
Facebook-Währung wird nicht an Chinas Währung gekoppelt

San Francisco - Facebook will seine geplante Kryptowährung Libra nicht, wie von US-Politikern befürchtet, an den chinesischen Yuan koppeln. Das berichtet der "Spiegel" in seiner

Mehr
Apple sorgt mit Update für Daten-Weltrekord

Frankfurt/Main - Mit der Veröffentlichung des neuen Smartphone-Betriebssystem iOS13 hat Apple einen neuen Weltrekord für transferiertes Datenvolumen pro Sekunde beim weltgrößten

Mehr

Top Meldungen

UN-Klimagipfel: Deutschland tritt Allianz für Kohleausstieg bei

New York - Deutschland tritt an diesem Sonntag der internationalen Allianz für den Kohleausstieg bei. Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will den Beitritt am Rande des

Mehr
Bericht: Bahn baut ICE-Flotte weiter aus

Berlin - Die Deutsche Bahn baut laut eines Zeitungsberichts ihre ICE-Flotte weiter aus. Jährlich sollten 18 neue ICE-4-Züge eingesetzt werden, berichtet die "Bild am Sonntag".

Mehr
Entsorger fordern 50 Euro Pfand für Lithium-Ionen-Akkus

Berlin - Deutschlands Entsorger fordern nach zahlreichen Bränden in Müllfahrzeugen und Sortieranlagen eine Pfandpflicht für Lithium-Ionen-Akkus - und zwar in empfindlicher Höhe.

Mehr