Brennpunkte

Crewmitglieder von iranischem Öltanker wieder auf freiem Fuß

  • AFP - 13. Juli 2019, 02:01 Uhr
Bild vergrößern: Crewmitglieder von iranischem Öltanker wieder auf freiem Fuß
Die "Grace 1" bleibt vorerst beschlagnahmt
Bild: AFP

Die in Gibraltar festgenommenen Besatzungsmitglieder des beschlagnahmten iranischen Öltankers sind wieder auf freiem Fuß. Der Kapitän und die drei Offiziere seien am Freitag gegen Kaution freigelassen worden, teilte die Polizei in Gibraltar mit.

Die in Gibraltar festgenommenen Besatzungsmitglieder des beschlagnahmten iranischen Öltankers sind wieder auf freiem Fuß. Der Kapitän und die drei Offiziere seien am Freitag gegen Kaution freigelassen worden, teilte die Polizei in Gibraltar mit. Gegen sie sei keine Anklage erhoben worden. Die Ermittlungen dauerten an, der Tanker "Grace 1" bleibe weiterhin festgesetzt.

Vor der Küste des britischen Überseegebiets Gibraltar war am Donnerstag vergangener Woche der iranische Öltanker "Grace 1" gestoppt worden. Das Schiff wurde verdächtigt, entgegen einem geltenden EU-Embargo iranisches Öl nach Syrien bringen zu wollen. Die europäischen Sanktionen richten sich gegen die Regierung des syrischen Machthabers Baschar al-Assad.

Die folgende Beschlagnahme des Öltankers hatte die Spannungen zwischen London und Teheran drastisch verschärft. Der Iran bezeichnete das Vorgehen der britischen Behörden als Akt der "Piraterie" und warnte, dies werde "nicht ohne Folgen" bleiben. Der Iran bestreitet zudem, dass der Tanker nach Syrien wollte. Er sieht sich aber auch nicht an die EU-Sanktionen gegen Syrien gebunden.

Weitere Meldungen

Deutsche Touristen müssen 950 Euro Strafe wegen Kaffeekochens in Venedig zahlen

Weil sie an der berühmten Rialto-Brücke in Venedig Kaffee gekocht haben, müssen zwei Berliner 950 Euro Strafe zahlen. Die 32 und 35 Jahre alten Rucksack-Touristen wurden zudem

Mehr
Teheran setzt britischen Tanker in der Straße von Hormus fest

Die iranischen Revolutionsgarden haben einen britischen Tanker in der Straße von Hormus festgesetzt. Der Tanker "Stena Impero" habe gegen "internationale maritime Regeln"

Mehr
Ukraine schlägt Russland Gefangenenaustausch vor

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat Russland einen Gefangenenaustausch vorgeschlagen. Kiew sei bereit, den russischen Journalisten Kirilo Wyschinski gegen den

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Draghi will Kurs der EZB lockern

Frankfurt/Main - In den letzten Monaten seiner Amtszeit will EZB-Präsident Mario Draghi seiner Nachfolgerin Christine Lagarde den Start erleichtern. Das berichtet das

Mehr
Bericht: Thyssenkrupp-Chef kündigt Sparpaket an

Essen - In einem Brandbrief an die Mitarbeiter hat der Vorstandsvorsitzende von Thyssenkrupp, Guido Kerkhoff, am Freitag vergangener Woche laut eines Medienberichts ein fast

Mehr
Flixbus treibt Expansion voran


Einst galt Flixbus als Pionier. Dort inzwischen hat sich das Unternehmen über die Grenzen von Deutschland hinaus einen Namen gemacht. Und der Expansionskurs soll jetzt mit

Mehr