Brennpunkte

Israels Verteidigungsminister: Geiselbefreiung im Gazastreifen ist "Wendepunkt"

  • AFP - 12. Februar 2024, 22:13 Uhr
Bild vergrößern: Israels Verteidigungsminister: Geiselbefreiung im Gazastreifen ist Wendepunkt
Israels Verteidigungsminister Joav Gallant
Bild: AFP

Israels Verteidigungsminister Joav Gallant hat die Befreiung von zwei Geiseln aus dem Gazastreifen in einer dramatischen Rettungsaktion als 'Wendepunkt' im Krieg gegen die islamistische Hamas bezeichnet.

Israels Verteidigungsminister Joav Gallant hat die Befreiung von zwei Geiseln aus dem Gazastreifen in einer dramatischen Rettungsaktion als "Wendepunkt" im Krieg gegen die islamistische Palästinenserorganisation Hamas bezeichnet. "Die Hamas ist verwundbar und versteht, dass wir jeden Ort erreichen können", sagte Gallant in einem am Montag von seinem Büro veröffentlichten Video. "Der Tag, an dem es weitere Einsätze geben wird, ist nicht mehr weit."

Dennoch müssten die "meisten" Geiseln, die noch im Gazastreifen festgehalten werden, "auf dem Wege einer Vereinbarung" und nicht durch Militäreinsätze nach Hause gebracht werden.

Die israelische Armee hatte in der Nacht zu Montag zwei männliche Geiseln aus der Stadt Rafah im Süden des Gazastreifens befreit - mehr als vier Monate, nachdem sie entführt worden waren. Verteidigungsminister Gallant traf sich am Montag mit Spezialkräften, die an der Befreiungsaktion beteiligt waren.

Bei dem beispiellosen Überfall der von der EU und der USA als Terrororganisation eingestuften Hamas auf Israel am 7. Oktober waren israelischen Angaben zufolge rund 1160 Menschen getötet und etwa 250 als Geiseln in den Gazastreifen verschleppt worden. Rund 130 davon sollen immer noch im Gazastreifen festgehalten werden. Israel geht davon aus, dass 29 von ihnen tot sind.

Israel hat als Reaktion auf den Angriff der Hamas deren Vernichtung angekündigt. Bei dem massiven Militäreinsatz im Gazastreifen sind nach Angaben der Hamas, die sich nicht unabhängig überprüfen lassen, mehr als 28.300 Menschen getötet worden.

Weitere Meldungen

Scholz bleibt bei Nein zu Taurus-Lieferung an Ukraine

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) bleibt bei seiner ablehnenden Haltung zu der geforderten Lieferung von Taurus-Marschflugkörpern an die Ukraine.

Mehr
Lange Haftstrafen für Schmuggel von gut zwei Tonnen Kokain über Hamburger Hafen

Wegen des Schmuggels von etwa 2,3 Tonnen Kokain hat das Landgericht Hamburg zwei Männer zu Haftstrafen von elf und sieben Jahren verurteilt. Die Richterinnen und Richter sahen es

Mehr
Ungarisches Parlament stimmt Schwedens Nato-Beitritt zu

Budapest (dts Nachrichtenagentur) - Ungarns Parlament hat am Montag für die Aufnahme Schwedens in die Nato gestimmt. Damit ist der Weg für das skandinavische Land als 32.

Mehr

Top Meldungen

SPD-Fraktion kritisiert Habecks CCS-Gesetzentwurf

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die SPD-Fraktion hat den Gesetzentwurf zur Speicherung von Kohlendioxid (CCS) von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) kritisiert.

Mehr
Polnische Bauern setzen Blockade von Grenzübergang Slubice fort

Polnische Bauern haben ihre Blockade des Autobahngrenzübergangs Slubice nahe Frankfurt an der Oder am Montag fortgesetzt. Sie protestieren gegen Getreideimporte aus der Ukraine

Mehr
FDP will Unternehmen Entscheidung über CCS-Einsatz überlassen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die FDP hat die Eckpunkte einer CCS-Strategie zur Speicherung von CO2 begrüßt und will den Unternehmen die Entscheidung überlassen, ob sie CCS

Mehr