Brennpunkte

Ex-Angestellter erschießt drei Vorgesetzte in Griechenland

  • AFP - 12. Februar 2024, 15:51 Uhr
Bild vergrößern: Ex-Angestellter erschießt drei Vorgesetzte in Griechenland
Polizisten vor dem Tatort
Bild: AFP

Ein ehemaliger Angestellter hat in Griechenland die Chefin seiner früheren Firma sowie zwei Vorgesetzte erschossen. Anschließend beging der 70-Jährige im Keller des Gebäudes offenbar Suizid.

Ein ehemaliger Angestellter hat in Griechenland die Chefin seiner früheren Firma sowie zwei Vorgesetzte erschossen. Der 70-Jährige drang nach Polizeiangaben am Montag in den Firmensitz des Schifffahrtsunternehmens in Glyfada südlich von Athen ein und feuerte auf die Firmeninhaberin und zwei leitende Mitarbeiter. Die Leiche des Angreifers wurde später im Keller des Gebäudes gefunden, wo er sich offenbar das Leben genommen hatte. 

Laut griechischen Medienberichten war der Mann entlassen worden. Eine Angestellte der Firma sagte der Nachrichtenwebsite News247, der Ex-Mitarbeiter habe sich "offenbar rächen wollen" und die Firmenleitung gezielt angegriffen. Andere Mitarbeiter habe er aufgefordert, das Gebäude zu verlassen, bevor er geschossen habe.

Weitere Meldungen

Scholz bleibt bei Nein zu Taurus-Lieferung an Ukraine

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) bleibt bei seiner ablehnenden Haltung zu der geforderten Lieferung von Taurus-Marschflugkörpern an die Ukraine.

Mehr
Lange Haftstrafen für Schmuggel von gut zwei Tonnen Kokain über Hamburger Hafen

Wegen des Schmuggels von etwa 2,3 Tonnen Kokain hat das Landgericht Hamburg zwei Männer zu Haftstrafen von elf und sieben Jahren verurteilt. Die Richterinnen und Richter sahen es

Mehr
Ungarisches Parlament stimmt Schwedens Nato-Beitritt zu

Budapest (dts Nachrichtenagentur) - Ungarns Parlament hat am Montag für die Aufnahme Schwedens in die Nato gestimmt. Damit ist der Weg für das skandinavische Land als 32.

Mehr

Top Meldungen

SPD-Fraktion kritisiert Habecks CCS-Gesetzentwurf

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die SPD-Fraktion hat den Gesetzentwurf zur Speicherung von Kohlendioxid (CCS) von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) kritisiert.

Mehr
Polnische Bauern setzen Blockade von Grenzübergang Slubice fort

Polnische Bauern haben ihre Blockade des Autobahngrenzübergangs Slubice nahe Frankfurt an der Oder am Montag fortgesetzt. Sie protestieren gegen Getreideimporte aus der Ukraine

Mehr
FDP will Unternehmen Entscheidung über CCS-Einsatz überlassen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die FDP hat die Eckpunkte einer CCS-Strategie zur Speicherung von CO2 begrüßt und will den Unternehmen die Entscheidung überlassen, ob sie CCS

Mehr