Motor

Preise für VW Amarok - Von nüchtern bis extra stylisch

  • Holger Holzer/SP-X - 25. Januar 2023, 11:04 Uhr
Bild vergrößern: Preise für VW Amarok  - Von nüchtern bis extra stylisch
Der VW Amarok tritt in der Panameriana-Variante robust und stylisch auf Foto: VW

Für den neuen Amarok lässt sich locker so viel zahlen wie für einen neuen Touareg. Es gibt aber auch preiswertere Modelle.

Zu Nettopreisen ab 39.600 Euro (brutto ab: 47.100 Euro) ist ab sofort die zweite Generation des VW Amarok bestellbar. Die Basisvariante des Pick-ups verfügt über zuschaltbaren Allradantrieb und einen 125 kW/170 PS starken 2,0-Liter-Vierzylinderdiesel. Auftritt und Ausstattung des Einstiegsmodells sind relativ nüchtern.

Wer den Pick-up nicht als reines Arbeitsgerät nutzen will, wählt eine der drei höheren Ausstattungen. Neben den mittelpreisigen Ausführung ,,Life" und ,,Style" stehen die Lifestyle-Varianten ,,Panamericana" (brutto ab 69.000 Euro) und ,,Aventura" (brutto ab 70.200 Euro) zur Wahl, die ausschließlich mit dem 177 kW/240 PS starken 3,0-Liter-V6-Diesel und permanentem Allradantrieb zu haben sind und neben umfangreicher Ausstattung ein eigenständiges Front- und Karosseriedesign bieten.

Die zweite Generation des Amarok basiert anders als der im Konzern entwickelte Vorgänger auf dem ebenfalls kürzlich neu aufgelegten Ford Ranger. Auch das Motorenprogramm, das neben dem Basis-Vierzylinder und dem Sechszylinder einen weiteren Vierzylinder-Diesel mit 151 kW/205 PS umfasst, stammt vom US-Konzern. VW differenziert sich vor allem über das Karosserie-und den Innenraum sowie eine andere Aufpreispolitik von dem Schwestermodell.

Weitere Meldungen

Ratgeber: Punkte in Flensburg abbauen - Einmal in fünf Jahren

Ob drei, vier oder fünf Punkte - bis zum 8-Punkte-Limit und dem damit einhergehenden Entzug der Fahrerlaubnis ist noch Luft. Doch die kann schnell dünn werden, wenn ein oder

Mehr
Grafik: Lkw-Zulassungen in Deutschland - Auf und ab

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland rund 254.000 Lkw neu zugelassen. Damit lag die Anzahl der neuen Lkw deutlich unter dem Rekordjahr von 2019 mit 344.000

Mehr
Kaufberatung: Nissan Qashqai - Fast wie ein Elektroauto

Mit dem Qashqai hat Nissan vor rund 16 Jahren den kompakten Crossover moderner Prägung etabliert. Mittlerweile ist der einstige Pionier einer von vielen ähnlich positionierten

Mehr

Top Meldungen

Zahl der Beschäftigten im Rettungsdienst wächst

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Zahl der hauptamtlich im Rettungsdienst Beschäftigten in Deutschland ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Konkret legte sie von 2011

Mehr
Studie: Elektrisch betriebene Lkw haben beste Klimabilanz

Batterieelektrisch betriebene Lkw weisen im Vergleich mit anderen Antriebsarten einer Studie zufolge die beste Klimabilanz auf. Verglichen mit den effizientesten Dieselfahrzeugen

Mehr
Industrieproduktion im Dezember gesunken - Starker Rückgang am Bau

Deutschlands Industrieproduktion ist im Dezember gesunken. Die Produktion im produzierenden Gewerbe ging preisbereinigt um 3,1 Prozent im Vergleich zum November zurück, wie das

Mehr