Brennpunkte

Wichtige Informationen zum Thema CBD-Öl

  • Redaktion - 31. Oktober 2022
Bild vergrößern: Wichtige Informationen zum Thema CBD-Öl
@ CBD-Infos-com (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Haben Sie bereits von CBD-Produkten gehört? Es heißt immer wieder, dass Sie der Gesundheit zuträglich sein sollen. Ob das so ist und wie die Gesetzgebung dazu in Deutschland ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Weiterführende Informationen zum Thema Gesundheit und Details zu den Produkten bietet der Online-Shop Justbob.

Die Gesetzgebung zu CBD-Produkten

Zunächst vorweg: CBD-Produkte sind kein Bestandteil des Betäubungsmittelgesetzes. Daher ist der Kauf dieser nicht unter Strafe gestellt. Es ist nämlich nicht möglich, sich daran zu berauschen. Das liegt daran, dass keine psychoaktiven Substanzen enthalten sind. Der Wirkstoff CBD ist verträglich, wobei kaum Nebenwirkungen zu erwarten sind. Die rechtlichen Unterschiede zwischen dem strafbaren Konsum von Cannabis und dem Einnehmen von CBD sind groß.

Die Maßgaben der EU dazu sind jedoch sehr strikt, wenn es um den THC-Gehalt in den CBD-Produkten dreht. In diesen darf nicht mehr als 0,2 Prozent THC enthalten sein. Hinzu kommt eine weitere Vorgabe: CBD-Produkte müssen aus zertifizierten Nutzhanf aus der EU produziert werden. Zudem ist lediglich die verarbeitete Variante erlaubt.

Nochmals, um alle Missverständnisse zu eliminieren. Verarbeitete CBD-Produkte dürfen verkauft und konsumiert werden, sofern diese Vorgaben eingehalten werden. Ganz abgesehen vom enthaltenen THC dürfen also nur solche Produkte wie beispielsweise CBD-Öl angeboten werden. Sobald es sich um nicht verarbeitete Produkte handelt, sind der Verkauf und der Konsum illegal.

Welchen Nutzen hat CBD-Öl für die Gesundheit?

CBD-Öl enthält Substanzen Cannabis. Im Öl sind verschiedene Inhaltsstoffe vorhanden, welche die Gesundheit fördern können. So zum Beispiel Vitamine oder Spurenelemente. Populär geworden sind CBD-Produkte speziell in letzter Zeit. Deshalb gibt es nicht nur CBD-Öl, sondern auch andere Produkte in verarbeiteter Form. Wie erwähnt, sind sie nicht psychoaktiv und verursachen keinen Rausch.

Vielmehr wirkt CBD gegen Schmerzen, Entzündungen und Krämpfe, weshalb die Produkte als Ersatz für herkömmliche Mittel eingesetzt werden. Sie erfahren im Verlauf des Artikels genau, welchen Nutzen CBD-Öl bei welchen gesundheitlichen Problemen hat.

Die mögliche Wirkung von CBD-Öl

Wir Menschen besitzen das sogenannte Endocannabinoide System. Hierauf kann CBD-Öl Einfluss nehmen. Generell wirkt sich das Endocannabinoide System auf verschiedene Faktoren des menschlichen Körpers aus. Dabei handelt es sich um Gefühle, Schmerzen, Ängste, Muskulatur, Gedächtnis, Temperatur, Immunsystem und den Schlaf-Wach-Rhythmus. Ebenso auf die Verdauung.

Hier kann nun CBD-Öl zum Einsatz kommen, um bestimmte Beschwerten zu lindern. Es eignet sich, um gegen Depressionen, Angst, Schmerzen oder Übelkeit zu agieren. Einfluss nimmt das Öl ebenso auf das Herz. In Bezug auf die Leber schützt CBD-Öl die Zellen. Es kann die Darmaktivität günstig beeinflussen und gegen Entzündungen dort wirken.

Bei entzündeter oder schmerzender Haut darf es ebenfalls zur Linderung eingesetzt werden. CBD-Öl kann zudem zur Stärkung des Immunsystems eingenommen werden. Es heißt darüber hinaus, es soll das Knochenwachstum begünstigen. Übrigens ist das Öl nicht nur für Menschen, sondern auch für Haustiere geeignet. Katzen und Hunde dürfen es unter bestimmten Umständen ebenfalls einnehmen.

Neben CBD-Öl gibt es auch andere Produkte, die der menschlichen Gesundheit zuträglich sein können wie etwa Hanföl.

Wann ist die Einnahme von CBD-Öl empfehlenswert?

Es gibt verschiedene Gebiete, bei denen CBD-Öl helfen kann. Im Öl sind Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe und weitere Substanzen enthalten, die besonders wertvoll sind. Wie gesagt, ist CBD-Öl entzündungshemmend, schmerzstillend und soll sich bei Krämpfen lindernd auswirken. Viele Menschen entscheiden sich deshalb für das Öl als Alternative zu den Präparaten der Schulmedizin. Auch gegen Migräne oder andere Kopfschmerzen.

Falls Sie sich Gedanken um Nebenwirkungen machen, lässt sich konstatieren, dass sie auftreten können, jedoch in der Regel eher mild verlaufen. Wichtig zu wissen ist, dass CBD-Öl nur zur Linderung gedacht ist. Es geht niemals gegen die jeweilige Ursache vor. Helfen kann es bei Schmerzen der Gelenke, ebenso gegen Entzündungen oder Arthrose sowie Arthritis. Der Einsatz zur Linderung der Symptome von Asthma ist ebenfalls denkbar.

Darüber hinaus soll sich CBD-Öl beruhigend auswirken, sodass auch nervöse Unruhe, Schlafstörungen oder Stress damit lindern lassen. Selbiges gilt für Ängste verschiedener Art oder für Depressionen. Daher kann es sich lohnen, CBD-Öl auszuprobieren. Weitere Eigenschaften des Öls sind die Förderung des Immunsystems. Es soll entgiften, sich positiv auf die menschlichen Zellen auswirken und das Herz schützen.

Wer von der Unterstützung des CBD-Öls profitieren möchte, sollte unbedingt auf die korrekte Dosierung achten und die Packungsbeilage mit Anweisungen aufmerksam studieren.

Weitere Meldungen

Besuch mit vielen Konfliktthemen: Scholz nach China aufgebrochen

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) ist am Samstag zu seinem Besuch in China aufgebrochen. Er startete am Nachmittag mit einer Regierungsmaschine und einer Wirtschaftsdelegation an

Mehr
Deutschland liefert weitere "Patriot"-Einheiten an Ukraine

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Deutschland liefert eine weitere Einheit des Flugabwehrraketen-Systems "Patriot" an die Ukraine. Aufgrund der weiteren Zunahme der russischen

Mehr
BKA-Chef Münch fordert Speicherung von IP-Adressen für zwei bis drei Wochen

Der Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Holger Münch, hat die Ampel-Regierung zu einer Ausweitung der Datenspeicherung zur Verbrechensbekämpfung aufgefordert. Die jüngste

Mehr

Top Meldungen

Handelsexperte misstraut Galeria-Investoren

Essen (dts Nachrichtenagentur) - Der Handelsexperte Carsten Kortum zweifelt an der Ankündigung der neuen Galeria-Kaufhof-Investoren, einen Großteil der Warenhäuser erhalten zu

Mehr
Streit um Mieterschutz schwelt weiter

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die SPD wirft der FDP beim Mieterschutz eine Missachtung des gemeinsamen Koalitionsvertrags vor. "Dass die FDP sich im Mietrecht derzeit nicht an

Mehr
Handwerkspräsident sieht grundsätzliche Differenzen mit Scholz

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Handwerkspräsident Jörg Dittrich sieht nach einem Gespräch der Spitzenverbände der Wirtschaft mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) weiter

Mehr