Technologie

EU-Parlament macht Weg für einheitliches Ladekabel frei

  • dts - 4. Oktober 2022, 12:50 Uhr
Bild vergrößern: EU-Parlament macht Weg für einheitliches Ladekabel frei
Ladekabel USB-C
dts

.

Straßburg (dts Nachrichtenagentur) - Das EU-Parlament hat den Weg zur Einführung einer einheitlichen Ladelösung für Mobiltelefone, Tablets und andere elektronische Geräte freigemacht. 602 Abgeordnete stimmten am Dienstag für eine entsprechende Richtlinie.

13 Parlamentarier stimmten dagegen, acht enthielten sich. Die neuen Regeln sehen vor, dass die meisten mobilen elektronischen Geräte bis Ende 2024 mit einem USB-Typ-C-Ladeanschluss ausgestattet sein müssen. Damit sollen unter anderem Elektronikabfälle reduziert werden. Die neuen Verpflichtungen sollen dazu führen, dass mehr Ladegeräte wiederverwendet werden.

Kritik kam am Dienstag aus der IT-Branche. "Die politische Festlegung auf einen technischen Standard wird vor allem Innovationen bremsen", sagte der Hauptgeschäftsführer der Lobbyverbandes Bitkom, Bernhard Rohleder. Das laufe dem Grundsatz der Technologieoffenheit zuwider. "Weil wohl kein Hersteller allein für den europäischen Markt eine Sonderlösung produziert, heißt der faktisch weltweite Standard für Ladekabel ab 2024 USB-C."

Innovationen etwa bei Ladedauer oder Datenübertragung würden damit "politisch ausgebremst".

Weitere Meldungen

Grünen-Abgeordnete wollen klimafreundlichere Digitalisierung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Eine Gruppe grüner Bundestagsabgeordneter um die Vorsitzende des Ausschusses für Digitales, Tabea Rößner, will die Digitalisierung soll mit einem

Mehr
Junge Menschen verbringen immer mehr Zeit bei Tiktok

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Jugendliche und junge Erwachsene verbringen immer mehr Zeit mit ihrem Smartphone. 80 Prozent der 14- bis 37-Jährigen nutzen es mehr als drei

Mehr
Besserer Mobilfunk an deutschen Bahnlinien zwei Jahre verschoben

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Fahrgäste der Bahn kommen vorerst nicht in den Genuss eines deutlich besseren Handyempfangs. Ursprünglich war geplant, mit dem Fahrplanwechsel im

Mehr

Top Meldungen

Verkehrsminister gibt maroden Brücken und Straßen Priorität

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) will den Bau großer Infrastrukturvorhaben beschleunigen und möchte sich dabei nicht nur auf den

Mehr
Wirtschaftsministerium und VNG schließen Vergleich

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das Bundeswirtschaftsministerium und der Gashändler VNG haben einen Vergleich geschlossen. Die Bundesregierung zahlt dabei einen "mittleren

Mehr
Deutscher Botschafter fordert Kurswechsel in der Katar-Strategie

Berlin/Doha (dts Nachrichtenagentur) - In einem vertraulichen Kabelbericht ans Auswärtige Amt kritisiert der deutsche Botschafter in Doha den zuletzt konfrontativen deutschen

Mehr