Wirtschaft

Klöckner will unbürokratische Hilfen für Landwirte und Winzer in Hochwasser-Gebieten

  • AFP - 16. Juli 2021, 12:57 Uhr
Bild vergrößern: Klöckner will unbürokratische Hilfen für Landwirte und Winzer in Hochwasser-Gebieten
Julia Klöckner im Mai 2021
Bild: AFP

Von der Unwetterkatastrophe sind auch zahlreiche landwirtschaftliche Höfe und Felder betroffen. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) forderte unbürokratische Hilfe für sie.

Von der Unwetterkatastrophe sind auch zahlreiche landwirtschaftliche Höfe und Felder betroffen. "Ernten, Maschinen, Scheunen, Keller sind überflutet, Winzerinnen und Winzer können nicht in ihre Weinberge", erklärte am Freitag Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU). Aufgrund der Nässe herrsche etwa ein enormer Pilzerregerdruck in den Weinbergen, komplette Ernteverluste drohten.

"Hier bedarf es jetzt unkonventioneller Hilfen und unbürokratischer Organisation, zum Beispiel die schnelle Genehmigung des Einsatzes von Hubschraubern, um den Pilzbefall in den Griff zu bekommen", erklärte Klöckner. Den einzelnen Weingütern sei die Schädlingsbekämpfung selbst gar nicht mehr möglich. "Straßen sind weitgehend unbefahrbar. Hier geht es um Stunden." Auch für die Anliegen der Landwirtschaft setze sie sich ein, fügte Klöckner hinzu, denn deren Arbeit sei die Grundlage für die regionale Versorgung der Bevölkerung.

Die Ministerin kündigte ihren Besuch bei Betroffenen in der Eifel am Samstag an. Sie ist seit 2010 Vorsitzende der CDU in Rheinland-Pfalz. 

Weitere Meldungen

Bauindustrie bei Wiederaufbau im Hochwassergebiet optimistisch

Berlin - Der Präsident des Bundesverbandes der Bauindustrie, Peter Hübner, hat sich optimistisch zum Wiederaufbau in den Katastrophengebieten geäußert. Die Aufräumarbeiten gingen

Mehr
BDI beklagt kurzfristiges Handeln der Regierung in Pandemie

Berlin - Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Siegfried Russwurm, hat der Bundesregierung vorgeworfen, in der Corona-Pandemie zu kurzfristig zu

Mehr
Scholz: Klima- und Energiepolitik muss "Chefsache" werden

Berlin - SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat die Union für ihre Klima- und Energiepolitik frontal angegriffen. "Jahrelang hat das zuständige Wirtschaftsministerium sich

Mehr

Top Meldungen

GdL-Chef Weselsky erwartet längeren Bahn-Streik nach 9. August

Im Tarifstreit zwischen der Lokführergewerkschaft GDL und der Deutschen Bahn rechnet GdL-Chef Claus Weselsky mit einem längeren Streik nach dem 9. August. An diesem Tag soll das

Mehr
Staat zahlt wegen steigender Mieten Milliarden mehr für Hartz IV

Berlin - Der Staat muss wegen steigender Mieten immer mehr Geld für Hartz-IV-Empfänger ausgeben. "Insgesamt kostet die drastische Steigerung der Mieten bei den Wohnungen von

Mehr
Lokführer-Gewerkschaft droht mit längerem Bahn-Streik

Berlin - Im Tarifstreit zwischen Lokführergewerkschaft GDL und der Deutschen Bahn wird der Ton schärfer. "Gemessen an der Stimmung in der Belegschaft könnte der Streik gar nicht

Mehr