Finanzen

Scholz will Ehrenamt finanziell mehr belohnen

  • dts - 15. November 2019, 18:00 Uhr
Bild vergrößern: Scholz will Ehrenamt finanziell mehr belohnen
Olaf Scholz
dts

.

Berlin - Bei der Reform des Gemeinnützigkeitsrechts zeigt sich Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) großzügig. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe.

Ehrenamtliches Engagement wolle er steuerlich belohnen. So solle die Übungsleiterpauschale, die zum Beispiel Trainer bei Amateursportvereinen in Anspruch nehmen dürfen, von derzeit 2.400 Euro auf 3.000 Euro im Jahr angehoben werden. Die Ehrenamtspauschale solle von 720 Euro auf 840 Euro steigen. Auch gemeinnützige Institutionen, die Erlöse erwirtschaften, wolle Scholz begünstigen, berichtet das Nachrichtenmagazin weiter. Künftig sollen sie erst ab 45.000 Euro Umsatz Steuern auf die Gewinne zahlen müssen. Bislang liegt die Freigrenze bei 35.000 Euro. Scholz übernimmt dabei Vorschläge der Länder, die diese bereits im Bundesrat vorgebracht haben. Die Maßnahmen würden den Fiskus jährlich einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag kosten, berichtet der "Spiegel".

Weitere Meldungen

Wirtschaft kritisiert neues Außensteuergesetz

Berlin - Die deutsche Wirtschaft hat ein neues Steuergesetz des Bundesfinanzministeriums zur Besteuerung ausländischer Tochtergesellschaften scharf kritisiert. "Der Entwurf

Mehr
US-Notenbank lässt Leitzins unverändert

Washington - Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hat den Leitzins am Mittwoch unverändert belassen. Der Leitzinssatz bewege sich weiterhin in einer Spanne zwischen 1,5 und

Mehr
Bund sorgt für komplette Entschädigung von Thomas-Cook-Pauschalurlaubern

Die Kunden des insolventen Reiseveranstalters Thomas Cook bleiben nicht auf ihrem Schaden sitzen: Der Bund springt ein und sorgt für ihre komplette Entschädigung, wie die

Mehr

Top Meldungen

Zurich erstattet 17,5 Prozent der Ansprüche von Thomas-Cook-Kunden

Köln - Das Versicherungsunternehmen Zurich erstattet den Kunden des insolventen Reiseveranstalters Thomas Cook 17,5 Prozent ihrer Ansprüche. Das Reiseunternehmen habe bei Zurich

Mehr
Lieferkettengesetz soll Unternehmen zur Wahrung von Menschenrechten verpflichten

Die Bundesministerien für Arbeit und Entwicklung wollen große Unternehmen zur Wahrung von Menschenrechten bei ihren Produzenten und Zulieferern verpflichten. Nur jedes fünfte

Mehr
Miersch fürchtet Atomkraft-Revival durch "Green Deal"

Berlin - SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch befürchtet, dass der "Green Deal" der neuen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen der Atomenergie zu einem europaweiten

Mehr