Motor

Mitsubishi hilft im Katastrophenfall mit Strom aus dem Outlander

  • ampnet - 11. September 2019, 17:10 Uhr
Bild vergrößern: Mitsubishi hilft im Katastrophenfall mit Strom aus dem Outlander
Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander. Foto: Auto-Medienportal.Net/Mitsubishi/Thomas Starck

.

Um Kommunen im Katastrophenfall möglichst schnell und unbürokratisch durch die Bereitstellung von Elektrofahrzeugen unterstützen zu können, setzt Mitsubishi in Japan das so genannte ,,DENDO Community Support Program" um. Ziel ist der flächendeckende Abschluss entsprechender Kooperationsvereinbarungen auf kommunaler Ebene bis Ende des Geschäftsjahrs 2022.

Die Vereinbarungen, in die auch Vertragshändler und gegebenenfalls weitere Partner eingebunden sind, sollen zum Beispiel bei Erdbeben in betroffenen Gebieten dafür sorgen, dass E-Fahrzeuge des Unternehmens - neben dem Electric Vehicle (i-MiEV) vor allem der Outlander Plug-in-Hybrid - ohne großen Zeitverzug zur Verfügung gestellt werden können. Neben dem Einsatz als Transportmittel für Rettungskräfte und zur Versorgung der Bevölkerung mit Hilfsgütern können die Fahrzeuge auch den zum Betrieb elektrischer Geräte erforderlichen Strom direkt vor Ort liefern.

Herzstück des Programms ist der Outlander Plug-in Hybrid. Er kann dank Allrad nicht nur auch unwegsame Straßen befahren, sondern die vom Verbrennungsmotor erzeugte und in der Antriebsbatterie gespeicherte elektrische Energie an externe Verbraucher abgeben. Aus diesem Grund setzen Behörden und Unternehmen das Fahrzeug schon seit Jahren vermehrt im Katastrophenschutz bzw. in der Katastrophenhilfe ein.

Bereits im September 2012 ging der Autohersteller eine Kooperation für den Katastrophenfall mit der Präfektur Kyoto, dem örtlichen Vertragshändler sowie zwei weiteren Partnerfirmen ein. Kürzlich erfolgte der Abschluss einer Vereinbarung mit der Präfektur Shizuoka sowie vier dort ansässigen Vertragshändlern. Weitere Präfekturen sollen in naher Zukunft in ganz Japan dazu kommen.

Auch im Jahr 2018, als Japan von mehreren großen Erdbeben, Überschwemmungen und weiteren Naturkatastrophen heimgesucht wurde, stellte Mitsubhishi den betroffenen Kommunen in Zusammenarbeit mit den Vertragshändlern Fahrzeuge der Typen Outlander Plug-in Hybrid und Electric Vehicle (i-MiEV) leihweise kostenlos zur Verfügung. (ampnet/jri)

Weitere Meldungen

Die meisten Güter werden immer noch per Schiff transportiert

Der Großteil der Waren wird weltweit auf dem Seeweg transportiert. Die über die Meere beförderte und in den deutschen Seehäfen verladene Frachtmenge betrug im vergangenen Jahr

Mehr
Ein Porsche Macan hilft Leipziger Kindern

Porsche stiftet zum siebten mal in Folge einen Sportwagen als Hauptpreis für die Tombola des Leipziger Opernballs. es handelt sich um einen 245 PS starken Macan in

Mehr
Polizei bekommt bis zu 1200 Ford S-Max

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen bekommt in den nächsten Jahren bis zu 1200 Ford S-Max als Funkstreifenwagen. Das Modell hatte sich in einem Eignungs- und Praxistest gegen

Mehr

Top Meldungen

Commerzbank-Chef erwartet Marktbereinigung

Frankfurt/Main - Die Commerzbank rechnet angesichts der schwierigeren Rahmenbedingungen mit mehr Bankfusionen und Übernahmen in Europa. Durch das aktuelle Zinsniveau und die

Mehr
Steuerzahlerbund gegen staatlichen Überbrückungskredit für Condor

Berlin - Der Präsident des Steuerzahlerbundes, Reiner Holznagel, hat sich gegen einen durch die Bundesregierung finanzierten Überbrückungskredit für die Fluglinie Condor

Mehr
Wirtschaftsverbände fordern Senkung der Unternehmensteuern

Berlin - Der Außenhandelsverband BGA und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) haben ihre Forderung nach einer geringeren Unternehmensbesteuerung bekräftigt. "Es ist

Mehr