Politik

Trump: Johnson ist "der richtige Mann" für den Brexit

  • dts - 25. August 2019, 10:21 Uhr
Bild vergrößern: Trump: Johnson ist der richtige Mann für den Brexit
Boris Johnson
dts

.

Biarritz - US-Präsident Donald Trump geht davon aus, dass Großbritannien unter Führung des neuen Premierministers Boris Johnson den Austritt aus der Europäischen Union schaffen wird. "Er ist der richtige Mann für den Job", sagte Trump am Sonntag bei einem Arbeitsfrühstück mit Johnson am Rande des G7-Gipfels im französischen Biarritz.

Johnson werde ein großartiger Regierungschef sein, fügte der US-Präsident hinzu. Er äußerte sich auch zu einem geplanten Handelsvertrag mit Großbritannien. Diesen könne man "bald" abschließen. Das Abkommen werde "sehr groß" sein, so Trump weiter.

Johnson selbst äußerte sich in der Hinsicht etwas zurückhaltender. Er rechne mit schwierigen Verhandlungen, so der Premierminister. Die Chancen seines Landes auf dem US-Markt seien aber groß.

Weitere Meldungen

EU-Budget-Gipfel: Österreich will dauerhafte Rabatte

Wien - Österreich zeigt sich unmittelbar vor dem EU-Sondergipfel zum nächsten gemeinsamen Mehrjahreshaushalt unnachgiebig. "Wir wollen nicht mehr als bisher zahlen, und wir

Mehr
Scheuer kündigt Gesetz für schnelleres Planen an

Berlin - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat nach dem zuletzt vom Bundesrat verabschiedeten Maßnahmengesetzvorbereitungsgesetz ein weiteres Gesetzespaket

Mehr
Oettinger rechnet nicht mit Einigung im EU-Haushaltsstreit

Brüssel - Der frühere EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger sieht im Streit um den nächsten Sieben-Jahres-Etat der Gemeinschaft nur geringe Chancen für eine Einigung beim

Mehr

Top Meldungen

DGB und ZDH beklagen unfairen Wettbewerb durch Soloselbstständige

Berlin - Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) schlagen Alarm: Immer mehr Handwerker arbeiten nach ihren Angaben in Ein-Mann-

Mehr
Studie: Bürokratie kostet Gastgewerbe 2,5 Prozent des Jahresumsatzes

Berlin - Mittelständische Unternehmen in Deutschland müssen durchschnittlich 2,5 Prozent ihres Jahresumsatzes aufwenden, um die Vorgaben der staatlichen Bürokratie zu erfüllen.

Mehr
ADAC begrüßt ausgeweitete Kaufprämie für E-Autos

München - ADAC-Verkehrspräsident Gerhard Hillebrand hat die ausgeweitete Kaufprämie für Elektro-Autos begrüßt. "Aus Sicht des Verbrauchers ist es wichtig, dass die Förderung

Mehr