Lifestyle

Energydrinks: Union kritisiert Verbotsforderung der Grünen

  • dts - 24. August 2019, 18:50 Uhr
Bild vergrößern: Energydrinks: Union kritisiert Verbotsforderung der Grünen
CDU/CSU-Bundestagsfraktion
dts

.

Berlin - Die Vizechefin der Unions-Bundestagsfraktion, Gitta Connemann (CDU), hat die Forderung der Grünen nach einem Verkaufsverbot für Energydrinks an unter 16-Jährige zurückgewiesen. "Verkaufsverbote sind keine Lösung. Im Gegenteil: diese erhöhen den Reiz. Und springen zu kurz", sagte Connemann dem "Handelsblatt".

"Was käme dann als nächstes? Kaffee?" Eine Tasse von 150 ml enthalte mehr Koffein als ein Energydrink. "Das Thema eignet sich nicht für grüne Verbotspolitik", sagte die CDU-Politikerin.

"Auch nicht für Angstmacherei." Gleichwohl sieht auch Connemann in übermäßigem Konsum von Energydrinks ein Gesundheitsrisiko. Darauf sei aber schon reagiert worden. "Wir haben die Höchstmenge bei Energydrinks begrenzt", erläuterte die Bundestagsabgeordnete.

Warnhinweise seien Pflicht. "Es gibt also schon ein doppeltes Netz." Connemann sieht zudem die Eltern gefordert. Schulen, Sportvereine und Unternehmen könnten das flankieren. "Im Pausenkiosk haben Energydrinks nichts verloren", so Connemann. Und in Kantinen kein Alkohol. "Denn manchmal ist nicht der Energydrink das Problem, sondern der Wodka darin", sagte die CDU-Politikerin.

Weitere Meldungen

"Game of Thrones" bei Emmy-Verleihung als beste Drama-Serie ausgezeichnet

Bei der Verleihung der Emmy Awards in Los Angeles ist die Erfolgsserie "Game of Thrones" als beste Drama-Serie ausgezeichnet worden. Die abschließende achte Staffel der Serie

Mehr
Söder lobt Klimapaket als "die goldene Mitte der Vernunft"

Berlin - Die Große Koalition hat sich mit dem Klimapaket laut Markus Söder "eindrucksvoll zurückgemeldet". "Das ist ein Pfad der Vernunft", sagte der bayerische Ministerpräsident

Mehr
Tutanchamun-Ausstellung in Paris bricht Rekorde

Die große Tutanchamun-Ausstellung in Paris ist am Sonntag mit einem französischen Besucherrekord zu Ende gegangen. 1,42 Millionen Menschen besuchten nach Angaben der Veranstalter

Mehr

Top Meldungen

Diesel-Nachrüstung verläuft schleppend

Berlin - Ein Jahr nach der Ankündigung von Förderprogrammen zur Dieselnachrüstung kommt der Einbau von Abgasreinigungskomponenten nur schleppend voran. Laut eines Berichts der

Mehr
Royal Mail fürchtet bei hartem Brexit Nachteile

London - Der Vorstandsvorsitzende der Royal Mail, Rico Back, sieht im Fall eines harten Brexits erhebliche Nachteile auf die britische Post zukommen. "Nach unserer Einschätzung

Mehr
Banken rechnen mit schwachem Wirtschaftswachstum bis Ende 2020

Berlin - Der Handelskonflikt mit den USA und der Brexit belasten die deutsche Wirtschaft so sehr, dass sie in diesem Jahr nur noch um 0,5 Prozent wachsen könnte. Davon geht der

Mehr