Lifestyle

Scheuer kritisiert Umsetzung der E-Roller-Vorschriften

  • dts - 13. Juli 2019, 00:38 Uhr
Bild vergrößern: Scheuer kritisiert Umsetzung der E-Roller-Vorschriften
E-Tretroller
dts

.

Berlin - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat die Fahrerlaubnis für Elektro-Tretroller entschieden verteidigt, aber Kritik an der Umsetzung in Kommunen geübt. "Deutschland war spät dran mit den E-Rollern - in Städten wie Barcelona, Wien, Paris sind sie längst selbstverständlich", sagte Scheuer der "Bild" (Samstagausgabe).

Allerdings habe der Bund das "Fahren auf Gehwegen" verboten "und ein Bußgeld vorgesehen". "Leider wird aber etwa in der deutschen Hauptstadt zu wenig kontrolliert", kritisierte Scheuer: "Jede Kommune hat dazu die Möglichkeit", betonte er. "In bestimmten Zonen können Städte zum Beispiel auch E-Roller ganz ausschließen." Der Minister bekräftigte: "Das wäre alles möglich. Da muss sich noch einiges zusammenruckeln."

Es stehe auch jeder Stadt frei, bestimmte Stationen aufzubauen, an denen die Scooter abgestellt werden müssen. "Berlin hat sich anders entschieden und gesagt, es ist egal, wo die stehen", sagte er.

Weitere Meldungen

Mehrere Bundesländer fordern Änderungen am Klimapaket

Berlin - Mehrere Bundesländer haben Änderungen am Klimapaket der Bundesregierung gefordert. "Wir brauchen ein substanziell angelegtes Vermittlungsverfahren zwischen Bundestag und

Mehr
Kelber warnt vor "Diskriminierungspotenzial" staatlicher Kontrolle

Berlin - Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber (SPD) sieht eine zunehmende Kontrolle der Bürger durch den Staat. "Die Zurückhaltung des Staates bei der Frage, an welchen

Mehr
FDP-Fraktionsvize fordert Einbestellung des türkischen Botschafters

Berlin - Politiker von Union und SPD, aber auch von Grünen und FDP fordern nach dem Einmarsch der türkischen Armee deutliche Zeichen an den türkischen Staatschef Recep Tayyip

Mehr

Top Meldungen

DIHK sieht Teileinigung zwischen USA und China skeptisch

Berlin - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat sich skeptisch zu der am Freitag verkündeten Teileinigung im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit geäußert.

Mehr
Otto-Gruppe will sich verstärkt um Schuldenabbau bemühen

Hamburg - Die Otto-Gruppe will sich verstärkt um den Abbau ihrer Schulden bemühen. Das sagte Vorstandschef Alexander Birken dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). "Wir

Mehr
Wurst-Skandal führt zu scharfen Kontrollen bei Herstellern

Berlin - Der Skandal um gefährliche Keime in Wurstwaren und ein umfangreicher Rückruf von Frischmilch werden voraussichtlich zu einer Verschärfung der Qualitätskontrollen bei

Mehr