Lifestyle

Vorstandsgehälter sinken

  • Ralf Loweg/wid - 12. Juni 2019, 10:03 Uhr
Bild vergrößern: Vorstandsgehälter sinken
wid Groß-Gerau - An den Börsen der Welt werden täglich viele Milliarden Euro bewegt. Geralt / pixabay.com

Die Vorstandsgehälter der Dax-Konzerne sind 2018 gesunken, wie eine aktuelle Studie der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) herausgefunden hat. Darin spiegele sich, dass die Gesamtaussichten der deutschen Unternehmen schlechter geworden seien, heißt es.

Anzeige


Die Vorstandsgehälter der Dax-Konzerne sind 2018 gesunken, wie eine aktuelle Studie der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) herausgefunden hat. Darin spiegele sich, dass die Gesamtaussichten der deutschen Unternehmen schlechter geworden seien, heißt es.

"Gute Leistung soll gut vergütet werden. Wenn es aber schlecht läuft, muss der Vorstand dies ebenfalls im Portemonnaie spüren", sagt Marc Tüngler, Hauptgeschäftsführer der DSW. Und 2018 war das offenbar so: Die Vorstandsgehälter der Dax-Konzerne sanken im Schnitt um 2,0 Prozent, wie sich aus der Studie ergibt, die der DSW gemeinsam mit der TU München durchgeführt hat. Im Durchschnitt verdienten Dax-Bosse im Jahr 2018 demnach 5,415 Millionen Euro.

Damit entwickele sich die Vorstandsvergütung in eine andere Richtung als die Bruttolöhne und -gehälter in Deutschland. Diese seien nämlich im gleichen Zeitraum um 3,1 Prozent gewachsen, schreiben die Experten. "Der Trend wachsender Vorstandsgehälter ist damit erst einmal gebrochen", sagt Prof. Gunther Friedl von der TU München.

Der Unterschied zu den Mitarbeitern der Dax-Unternehmen bleibt aber hoch. Die Vorstände haben 2018 genau wie im Vorjahr das 52-fache ihrer Mitarbeiter verdient.

Weitere Meldungen

Berichte: Zwei "Eurofighter" in Mecklenburg-Vorpommern abgestürzt

Schwerin - Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Schwerin: Berichte: Zwei "Eurofighter" in Mecklenburg-Vorpommern abgestürzt. Die

Mehr
Reallöhne steigen um 1,2 Prozent


Der Nominallohnindex in Deutschland ist im 1. Quartal 2019 um 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt,

Mehr
So steht es um das EU-Preisniveau


Das Preisniveau der privaten Konsumausgaben in Deutschland lag im Jahr 2018 um 4,3 Prozent über dem Durchschnitt der 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Wie das

Mehr

Top Meldungen

FDP fordert vor Autogipfel keine einseitige Festlegung auf E-Autos

Vor dem Autogipfel im Kanzleramt fordert die FDP keine einseitige Festlegung auf Elektroautos. "Wir brauchen stattdessen mehr Marktwirtschaft und Technologieoffenheit, um

Mehr
Umweltministerin fordert von Söder Respekt für Kohlekonsens

Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat die Forderung von CSU-Chef Markus Söder nach einem schnelleren Kohleausstieg schon bis 2030 scharf zurückgewiesen. "Klimaschutz

Mehr
Gravierender Rückgang bei Bäcker-Azubis in Mitteldeutschland

Halle (Saale) - Bäckereien in Mitteldeutschland bilden immer weniger Lehrlinge aus. Das geht aus Daten des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks hervor, über welche das

Mehr