Lifestyle

Wo unser kostbares Wasser versickert

  • Ralf Loweg/wid - 19. März 2019, 10:16 Uhr
Bild vergrößern: Wo unser kostbares Wasser versickert
wid Groß-Gerau - Wer hätte das gedacht? Das meiste Wasser, das wir verbrauchen, sehen wir gar nicht. Dieses virtuelle Wasser entsteht beispielsweise bei der Produktion von Lebensmitteln. Geralt / pixabay.com

Jeder Deutsche verbraucht pro Tag etwa 3.900 Liter Wasser. Das sind mehr als 25 voll gefüllte Badewannen. Doch das meiste Wasser davon sehen wir gar nicht.

Anzeige


Jeder Deutsche verbraucht pro Tag etwa 3.900 Liter Wasser. Das sind mehr als 25 voll gefüllte Badewannen. Und damit gehören wir noch zu den Wassersparfüchsen. Zum Vergleich: In den USA liegt der tägliche Pro-Kopf-Verbrauch bei 7.800 Litern Wasser, in Spanien bei 6.700 Litern. Das geht aus Berechnungen des Instituts für "Water Engineering and Management" der niederländischen Universität von Twente hervor.

Dabei kommt nur ein Bruchteil vom gesamten Wasserverbrauch, hierzulande rund 120 Liter, aus dem Hahn - um beispielsweise zu duschen, waschen oder kochen. Das meiste Wasser, das wir täglich verbrauchen, sehen wir gar nicht. Dieses virtuelle Wasser entsteht bei der Produktion von Lebensmitteln, Textilien und anderer Güter. Die Gesamtmenge aus echtem und virtuellem Verbrauch wird durch den sogenannten "Wasser-Fußabdruck" berechnet und dargestellt.

Spitzenreiter beim versteckten Wasserverbrauch ist Rindfleisch, erklären die ARAG-Experten. Nach Angaben des "water footprint network" werden für die Produktion von einem Kilogramm Rindfleisch - je nach Art des Produktionssystems und der Herkunft des Tierfutters - bis zu 15.000 Liter Wasser benötigt. Angefangen vom Anbau des Futters über die Reinigung der Ställe bis hin zu Verarbeitung und Transport des Fleisches.

Auch unsere morgendliche Tasse Kaffee weist eine erschreckende Bilanz auf: In 125 Milliliter Kaffee sind etwa 140 Liter virtuelles Wasser versteckt. Die Kaffeebohne muss schließlich angebaut, bewässert, geerntet und schließlich zu uns in den Supermarkt geliefert werden. Und um ein Blatt Papier herzustellen, bedarf es zehn Liter Wasser.

Weitere Meldungen

Grundsteuerreform: Kanzleramt fordert Änderungen


Das Bundeskanzleramt hat das Gesetzgebungsverfahren zur Grundsteuerreform kurzzeitig unterbrochen und das Bundesfinanzministerium angewiesen, den Gesetzentwurf

Mehr
Geldabheben im Ausland


Die Kreditkarte geht beim Urlaub mit auf Reisen. Denn immer, wenn das Bargeld knapp wird, kann man auf elektronischem Weg Nachschub besorgen. Dazu müssen Urlauber nur zum

Mehr
Grillen auf dem Balkon: Darf man das?


Im Sommer wollen viele Menschen schöne Sonnenstunden auf dem Balkon oder der Terrasse genießen. Dabei ein kühles Bierchen trinken und vielleicht etwas Leckeres auf den

Mehr

Top Meldungen

Citigroup bereitet sich auf ungeregelten Brexit vor

New York - Die US-Großbank Citigroup stellt sich auf einen Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union ohne formelle Vereinbarung ein. "Wir gehen in unseren Planungen

Mehr
Studie: Schlechtere Bewertungen für Familienunternehmen

Berlin - Unternehmen, die sich mehrheitlich in Familienbesitz befinden, werden laut einer aktuellen Studie als schlechtere Arbeitgeber wahrgenommen. Das ergab eine Studie der

Mehr
Bei Hausbrand durch in Garage abgestelltes Auto greift Kfz-Haftpflicht

Bei einem Brand durch ein in einer Garage abgestelltes Auto muss für die am Haus entstandenen Schäden die Kfz-Versicherung aufkommen. Wie der Europäische Gerichtshof (EuGH) am

Mehr