Wirtschaft

Verdi kündigt Warnstreik am Flughafen Frankfurt an

  • dts - 11. Januar 2019, 12:09 Uhr
Bild vergrößern: Verdi kündigt Warnstreik am Flughafen Frankfurt an
Verdi
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) hat Warnstreiks für kommenden Dienstag am Flughafen Frankfurt angekündigt. "Da der Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen (BDLS) kein verhandlungsfähiges Angebot vorgelegt hat, rufen wir die Beschäftigten der Flughafensicherheit am Flughafen Frankfurt zum Streik auf", teilte Verdi am Freitag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Die Beschäftigten des Sicherheitspersonals sollen am Dienstag am Frankfurter Flughafen von 02:00 Uhr früh bis 20:00 Uhr ihre Arbeit niederlegen, so die Gewerkschaft weiter. Im Tarifstreit der Flugsicherheitsbranche ist es damit bereits der dritte Streikaufruf des laufenden Jahres. Bereits am Montag hatte es Warnstreiks an den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld gegeben, an denen knapp 60 Flüge gestrichen werden mussten. Zudem hatte es am Donnerstag ganztägige Streiks des Sicherheitspersonals an den Flughäfen Düsseldorf, Köln/Bonn und Stuttgart gegeben.

Am Flughafen Düsseldorf mussten daraufhin 370 Flüge annulliert werden. Am Flughafen Stuttgart mussten 142 Flüge und am Flughafen Köln/Bonn 131 Flüge gestrichen werden.

Die News Verdi kündigt Warnstreik am Flughafen Frankfurt an wurde von dts am 11.01.2019 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Hessen, Arbeitsmarkt, Luftfahrt abgelegt.

Weitere Meldungen

CDU will bundesweit pauschale Abstandsregelung für Windräder

Berlin - Weil immer mehr Bürger mit Klagen gegen den Bau von Windrädern in ihrer Nachbarschaft vorgehen, fordert die CDU eine bundesweite pauschale Abstandsregelung nach dem

Mehr
Tausende demonstrieren in Deutschland und Frankreich gegen Monsanto und Bayer

Tausende Menschen haben am Wochenende in Deutschland und Frankreich gegen den US-Saatguthersteller Monsanto und seinen Mutterkonzern Bayer demonstriert. In Hamburg fand am Samstag

Mehr
Tui-Chef will Konzern digitalisieren

Berlin - Tui-Chef Friedrich Joussen will den Konzern digitalisieren und die Rendite mit neuen Zimmerkategorien und Ausflügen steigern. Dank eines konzernweit einheitlichen

Mehr

Top Meldungen

NS-Zwangsarbeiter: Bahlsen-Verwaltungsratschef gesteht Fehler ein

Hannover - In der Affäre um die NS-Vergangenheit der Unternehmer-Dynastie Bahlsen hat sich der Firmen-Patriarch und Chef des Verwaltungsrats, Werner M. Bahlsen, zu Wort gemeldet.

Mehr
Wirtschaftsflügel der Union lehnt Arbeitszeiterfassung ab

Berlin - Die Mittelstandsvereinigung von CDU und CSU (MIT) lehnt eine generelle Pflicht zur Arbeitszeiterfassung ab. "Nicht mehr Bürokratie, sondern mehr Flexibilität sind

Mehr
Hedgefonds von den Kaiman-Inseln wird Lufthansa-Großaktionär

Frankfurt/Main - Bei der Lufthansa zeichnen sich in großem Stil Aktienaufkäufe ausländischer Investoren ab. Die "Welt am Sonntag" berichtet, ein auf dem Kaiman-Inseln

Mehr