Technologie

Ex-Verfassungsrichter nennt Homeoffice-Pflicht "Symbolpolitk"

  • dts - 22. Januar 2021
Bild vergrößern: Ex-Verfassungsrichter nennt Homeoffice-Pflicht Symbolpolitk
Schreibtisch
dts

.

Berlin - Der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, hat die Corona-Regelung zum Homeoffice kritisiert. "Nach meinem Eindruck ist die Homeoffice-Pflicht in gewisser Hinsicht Symbolpolitik", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben).

Ein Arbeitgeber habe von sich aus kein Interesse daran, Homeoffice zu verbieten, obwohl es von den betrieblichen Abläufen her ohne Weiteres möglich wäre. Er würde "nur dem eigenen Unternehmen schaden, wenn er seine Belegschaft der unnötigen Gefahr einer Erkrankung oder Ansteckung anderer aussetzt", so Papier. "Ich habe daher Zweifel, ob diese Verordnung wirklich so viel verändert." Verfassungsrechtliche Bedenken gegen eine Verpflichtung der Arbeitgeber, Homeoffice zuzulassen, erhob der ehemals höchste Richter Deutschlands nicht.

"Notwendig ist dabei eine weit gefasste Befreiungsklausel", sagte er. "Der Arbeitgeber muss bestimmen können, ob Homeoffice aus unternehmensspezifischen Gründen überhaupt denkbar und mit der jeweiligen Tätigkeit vereinbar ist."

Weitere Meldungen

Justizministerin fordert scharfe EU-Regeln für Digitalkonzerne

Berlin - Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat mit Blick auf das Gesetzespaket der EU-Kommission für digitale Dienste scharfe Regeln für Digitalkonzerne gefordert.

Mehr
EVP-Fraktionschef: Digitalisierung gleichwertig mit Klimaschutz

Brüssel - Der EVP-Fraktionsvorsitzende im Europaparlament, Manfred Weber (CSU) fordert, die Digitalisierung gleichwertig mit Maßnahmen gegen den Klimawandel zu behandeln. "Die

Mehr
Digitalpolitiker wollen Datenübermittlung in die USA neu regeln

Berlin - Politiker von Koalition und Opposition fordern eine Neuregelung für die Datenübermittlung in die USA, nachdem das bisherige Abkommen ("Privacy Shield") für ungültig

Mehr

Top Meldungen

Bundesbank schüttet erstmals seit über 40 Jahren keinen Gewinn aus

Frankfurt/Main - Die Deutsche Bundesbank überweist zum ersten Mal seit 1979 keinen Gewinn an den Bund. Das teilte das Geldhaus am Mittwoch mit. Die "geldpolitischen

Mehr
Private Banken in Deutschland erwarten Wirtschaftsaufschwung im zweiten Quartal

Die privaten Banken in Deutschland erwarten in den kommenden Monaten die ersehnte wirtschaftliche Erholung. Wie der Bundesverband deutscher Banken am Mittwoch mitteilte, rechnen

Mehr
Exportgeschäft mit China schnell erholt

Wiesbaden - Die Coronakrise hat das Exportgeschäft mit China und den USA unterschiedlich beeinträchtigt: Während Exporte nach China im Jahr 2020 mit einem Rückgang von 0,1

Mehr