Wirtschaft

IfW befürchtet Insolvenzwelle und Arbeitslosigkeit

  • dts - 19. Januar 2021, 15:56 Uhr
Bild vergrößern: IfW befürchtet Insolvenzwelle und Arbeitslosigkeit
Corona-Lockdown
dts

.

Kiel - Der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel, Gabriel Felbermayr, warnt angesichts der weiteren Verlängerung des Lockdowns vor einer Insolvenzwelle bei Unternehmen und weiter steigender Arbeitslosigkeit. "Je länger der Shutdown dauert, umso stärker leiden die Unternehmen, umso mehr werden ihre Reserven angeknabbert, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir nach dem Ende der Krise eine große Insolvenzwelle sehen", sagte Felbermayer der "Bild".

Zu den Kollateralschäden gehöre da auch Arbeitslosigkeit. "Wir müssen jetzt mit Maß und Ziel vorgehen." Felbermayr warnte die Bundesregierung vor erneuten Verzögerungen bei den neuen angekündigten Hilfen und mahnte eine rasche Auszahlung der bisher versprochenen Hilfen an. "Das Mindeste, was jetzt passieren muss, dass man mit großzügigen Abschlagszahlungen versucht, die Unternehmen, die unschuldig betroffen sind, über Wasser zu halten", sagte Felbermayr der "Bild".


Weitere Meldungen

"Super RTL" gehört bald ganz alleine RTL

Köln - Die Mediengruppe RTL Deutschland übernimmt den Fernsehsender "Super RTL" vollständig. Bislang gehörte die Hälfte des Unternehmens einer Tochtergesellschaft von Walt

Mehr
Kabinett beschließt Lieferkettengesetz

Berlin - Die Bundesregierung hat das lange umstrittene Lieferkettengesetz auf den Weg gebracht. Das Kabinett beschloss den entsprechenden Gesetzentwurf am Mittwoch.

Mehr
Private Banken in Deutschland erwarten Wirtschaftsaufschwung im zweiten Quartal

Die privaten Banken in Deutschland erwarten in den kommenden Monaten die ersehnte wirtschaftliche Erholung. Wie der Bundesverband deutscher Banken am Mittwoch mitteilte, rechnen

Mehr

Top Meldungen

Bundesbank schüttet erstmals seit über 40 Jahren keinen Gewinn aus

Frankfurt/Main - Die Deutsche Bundesbank überweist zum ersten Mal seit 1979 keinen Gewinn an den Bund. Das teilte das Geldhaus am Mittwoch mit. Die "geldpolitischen

Mehr
Exportgeschäft mit China schnell erholt

Wiesbaden - Die Coronakrise hat das Exportgeschäft mit China und den USA unterschiedlich beeinträchtigt: Während Exporte nach China im Jahr 2020 mit einem Rückgang von 0,1

Mehr
Exporte von Plastikmüll gehen zurück

Wiesbaden - Die Menge von aus Deutschland exportierten Kunststoffabfällen geht zurück. Im vergangenen Jahr wurden acht Prozent weniger Kunststoffmüll im Vergleich zum Vorjahr und

Mehr