Gesundheit

Blutvergiftung: Infektion außer Kontrolle

  • Rudolf Huber/mp - 14. Januar 2021, 14:35 Uhr
Bild vergrößern: Blutvergiftung: Infektion außer Kontrolle
mp Groß-Gerau - Auslöser einer Sepsis kann auch eine Verletzung sein. Jutta Rotter / pixelio.de

Es kann ganz schnell gehen - und dann wird es eng: Blutvergiftung ist in Deutschland eine der häufigsten Todesursachen. Denn die Gefahr durch eine Sepsis wird oft zu spät erkannt. Dabei zählt in diesem Notfall jede Minute.


Es kann ganz schnell gehen - und dann wird es eng: Blutvergiftung ist in Deutschland eine der häufigsten Todesursachen. Denn die Gefahr durch eine Sepsis wird oft zu spät erkannt. Dabei zählt in diesem Notfall jede Minute.

Auslöser einer Sepsis kann ein eitriger Zahn oder Zehennagel ebenso sein wie eine Lungen- oder Blasenentzündung, eine Verletzung, ein Mückenstich. "Der Ursprung ist immer eine örtlich begrenzte Infektion, meist ausgelöst durch Bakterien, seltener durch Viren oder Pilze", heißt es im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau".

In aller Regel wird der Körper allein mit so einer Infektion fertig. Manchmal aber reicht die Kraft des Immunsystems nicht aus, um die Entzündung direkt an ihrem Entstehungsort zu beseitigen. Die Infektion gerät außer Kontrolle und zieht das Versagen von Organen nach sich.

Betrifft das Herz und Kreislauf, droht der septische Schock. Zwischen Vorstufe und Schock vergeht oft nicht viel Zeit. "Daher muss bei Verdacht auf Sepsis sehr schnell reagiert werden, um noch gegensteuern zu können. Sepsis ist ein Notfall", betont Professor Mathias Pletz, Mitglied des Center for Sepsis Control and Care (CSCC) der Universitätsklinik Jena.

Die Symptome einer Sepsis können auch andere Ursachen haben. Zudem müssen nicht alle Symptome auftreten. Sofort ärztliche Hilfe holen sollte auf jeden Fall, wer sich mit einem Infekt oder einer Verletzung plötzlich sehr schlecht fühlt, Fieber oder Schüttelfrost und gelegentlich auch Untertemperatur hat. Eine Sepsis kann sich auch durch Atemnot, akute Flecken oder Verfärbungen der Haut, schnellen Herzschlag oder niedrigen Blutdruck zeigen.

Undeutliches Sprechen und Verwirrtheit sind ebenfalls mögliche Symptome einer Blutvergiftung. Auch wenn man sich nicht in der Lage fühlt, Wasser zu lassen, kann dies ein Hinweis auf eine Sepsis sein - oder das Gefühl, als ob man sterben müsse.

Weitere Meldungen

Serbien setzt chinesisches Vakzin als dritten Corona-Impfstoff ein

Serbien setzt bei seiner Corona-Impfkampagne seit Dienstag auch das Vakzin des chinesischen Pharmakonzerns Sinopharm ein. Damit ist das Balkanland nach offiziellen Angaben das

Mehr
Kontaktlinsen können Leben retten


Mit dem Alter lässt vieles nach. Manche hören dann schlecht, anderen fehlt der richtige Durchblick. Darüber hinaus kann mangelnde Sehkraft fatale Folgen haben. Vor allem

Mehr
Studie: Erhöhte Sterblichkeitsrate bei Schlaganfällen während erster Coronawelle

Schlaganfallpatienten sind während der ersten Coronawelle im Frühjahr später und damit kranker in die Kliniken gekommen. Das führte zu einer erhöhten Sterblichkeitsrate unter

Mehr

Top Meldungen

IfW befürchtet Insolvenzwelle und Arbeitslosigkeit

Kiel - Der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel, Gabriel Felbermayr, warnt angesichts der weiteren Verlängerung des Lockdowns vor einer Insolvenzwelle bei

Mehr
Bundesregierung prüfte Wirecard-Rettung kurz nach Pleite

Berlin - Das Bundesfinanzministerium hat kurz nach der Pleite von Wirecard Optionen geprüft, mit denen es den Aschheimer-Konzern mit Steuergeld hätte retten können. Das sagte ein

Mehr
Eisenbahn-Gewerkschaft für Ein-Kilometer-Bewegungsradius

Berlin - Der Chef der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), Klaus-Dieter Hommel, fordert einen noch strengeren Lockdown, um die Corona-Pandemie zu bekämpfen. "Es müssen

Mehr