Lifestyle

Griechenland verkündet Ausgangssperren für Athen, Thessaloniki und weitere Orte

  • AFP - 22. Oktober 2020, 19:13 Uhr
Bild vergrößern: Griechenland verkündet Ausgangssperren für Athen, Thessaloniki und weitere Orte
Griechenlands Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis
Bild: AFP

Die griechische Regierung hat angesichts der steigenden Infektionszahlen Ausgangssperren für die Städte Athen, Thessaloniki und weitere Corona-Hotspots angekündigt.

Die griechische Regierung hat angesichts der steigenden Infektionszahlen Ausgangssperren für die Städte Athen, Thessaloniki und weitere Corona-Hotspots angekündigt. "Wir wollen den Verkehr und nächtliche Treffen, die eine Verbreitung des Virus begünstigen, einschränken", sagte der griechische Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis am Donnerstagabend bei einer Fernsehansprache. Ab Samstag dürfen Einwohner in den betroffenen Städten ihre Häuser zwischen 00.30 und 05.00 Uhr (Ortszeit) nicht mehr verlassen.

Sowohl in Innenräumen als auch im Freien soll dort eine Maskenpflicht gelten, teilte Mitsotakis mit. "Die Maske ist der Impfstoff, bevor es einen Impfstoff gibt" fügte er hinzu. Am Dienstag hatte die griechische Regierung die erst zu Wochenbeginn erteilte Genehmigung für Probeläufe mit Fans in Fußballstadien wieder einkassiert.

Griechenland war bislang vergleichsweise gut durch die Corona-Krise gekommen. Am Donnerstag registrierten die Gesundheitsbehörden jedoch am dritten Tag in Folge einen Rekordanstieg der Neuinfektionen: Binnen 24 Stunden wurden 882 Neuansteckungen und 15 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus festgestellt. 

Seit Beginn der Pandemie wurden in Griechenland mehr als 28.000 Infektions- und fast 550 Todesfälle registriert. Das Land hat rund elf Millionen Einwohner. 

Weitere Meldungen

London bittet Arzneimittelaufsicht um Bewertung von AstraZenecas Impfstoff

Trotz Zweifeln an der Wirksamkeit des vom britisch-schwedischen Pharmakonzern AstraZeneca und der Oxford-Universität entwickelten Corona-Impfstoffkandidaten setzt die britische

Mehr
Bundes-Grüne ermahnen CDU im Magdeburger Rundfunkbeitrag-Streit

Berlin/Magdeburg - Im Streit über die Zustimmung des Landtags von Sachsen-Anhalt zur Erhöhung des Rundfunkbeitrags haben die Bundes-Grünen die CDU zu einer klaren Abgrenzung zur

Mehr
SPD-Politikerin Schmidt kritisiert Fraktionschef Mützenich

Berlin - Die SPD-Abgeordnete und frühere Gesundheitsministerin Ulla Schmidt kritisiert den Umgang mit ihrer Kandidatur für das Amt der Bundestagsvizepräsidentin. Zwar habe der

Mehr

Top Meldungen

Corona-Pandemie macht Auto als Verkehrsmittel beliebter

München - Die Corona-Pandemie macht das Auto als Verkehrsmittel beliebter. Darauf deuten neue Erhebungen zur aktuellen Mobilität in Bayern im Auftrag des dortigen

Mehr
Bundesrat billigt Verlängerung des Kurzarbeitergelds bis Ende 2021

Unternehmen und Beschäftigte können in der Corona-Krise auch weiterhin auf das Kurzarbeitergeld des Staates setzen. Der Bundesrat billigte am Freitag eine Verlängerung der

Mehr
Koalition einigt sich im Streit um Arbeitsbedingungen in Fleischindustrie

Die große Koalition hat sich im Streit um die Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie geeinigt. Die Regierungsfraktionen von CDU/CSU und SPD verständigten sich nach eigenen

Mehr