Wirtschaft

Mit der Altersteilzeit die Motivation der Mitarbeiter stärken

  • Redaktion - 19. Oktober 2020
Bild vergrößern: Mit der Altersteilzeit die Motivation der Mitarbeiter stärken
@ photosforyou (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

.

Wenn es um die Frage geht, wie auch ältere Kollegen in einem Unternehmen weiter motiviert werden können, ist die Altersteilzeit oder auch das Zeitwertkonto ein wichtiges Thema. Viele Arbeitnehmer möchten nicht direkt von der Vollzeit in den Ruhestand gehen. Dieser Sprung ist eine zu große Herausforderung. Einfacher ist es, sich nach und nach auf den Ruhestand vorbereiten zu können. Damit auch das Unternehmen davon profitieren kann, wurde die Altersteilzeit entwickelt.

Welche Vorteile hat die Altersteilzeit für den Mitarbeiter?

Mit zunehmendem Alter haben viele Arbeitnehmer den Wunsch, nicht mehr den ganzen Tag auf Arbeit zu verbringen. Vielleicht können sie auch körperlich die volle Leistung nicht mehr gewährleisten. Hier kann die Altersteilzeit noch einmal für eine echte Motivation sorgen. Nach und nach werden die Stunden reduziert. Es kann sich langsam daran gewöhnt werden, mehr Freizeit zu haben. Für die Vorbereitung wird ein Teil des Verdienstes auf ein Konto eingezahlt. Dieses dient als Zeitwertkonto. Die Stunden werden reduziert, dabei aber dennoch weiter bezahlt. Über einen festgelegten Zeitraum hinweg, wird die Arbeitszeit halbiert. Dadurch besteht auch die Möglichkeit, den Nachfolger einzuweisen und das eigene Wissen weiterzugeben.

Eine Alternative zu dieser Variante stellt das Blockmodell dar. Bei dieser Variante erfolgt die Einzahlung der Hälfte des Arbeitslohns auf das Zeitwertkonto. Der Arbeitnehmer arbeitet jedoch weiterhin in Vollzeit. Für den zweiten Teil der Altersteilzeit wird er freigestellt, bekommt aber weiterhin die Hälfte seines Gehaltes. Das heißt, er kann früher in den Ruhestand gehen. Welche der Varianten für den Arbeitnehmer die bessere Lösung darstellt, zeigt sich in einem persönlichen Gespräch.

Die Vorteile für das Unternehmen

Auch für das Unternehmen kann die Altersteilzeit einige Vorteile mit sich bringen. So besteht die Möglichkeit, den jungen Nachfolger schon früher in das Unternehmen einzuführen und damit auch für einen frischen Wind zu sorgen. Gleichzeitig wird das Wissen des langjährigen Angestellten noch weitergegeben. Der Übergang ist auch in Form von finanziellen Aspekten nicht zu unterschätzen. In einem Unternehmen ist es wichtig, auch dauerhaft planen zu können. Scheidet ein Mitarbeiter über die Altersteilzeit aus, ist dies für das Unternehmen ein Programm, mit dem gut geplant werden kann – sowohl in der Finanzierung als auch in der Besetzung der Stelle.

Weitere Meldungen

Großbritannien plant Verbot von Schlachttier-Exporten

Die britische Regierung will nach dem EU-Austritt des Vereinigten Königreichs die Ausfuhr lebender Schlacht- und Masttiere ins Ausland verbieten. Die Regierung startete am Freitag

Mehr
Umfrage: Reichweiten von E-Autos genügen für viele Verbraucher im Alltag bereits

Die Sorge vor angeblich zu geringen Reichweiten von Elektroautos ist laut einer Umfrage im Alltag der meisten Autofahrer unbegründet. 77 Prozent der befragten Autofahrer gaben

Mehr
Dänemark kündigt Ausstieg aus der Öl- und Gasförderung an

Dänemark - nach dem Brexit größter Ölproduzent der EU - steigt bis 2050 aus der Öl- und Gasförderung in der Nordsee aus. Wie das Energieministerium am Freitag mitteilte, will das

Mehr

Top Meldungen

Bund: Novemberhilfen für Unternehmen nicht vor Januar ausgezahlt

Berlin - Die Auszahlung der staatlichen Überbrückungshilfen an die Wirtschaft verzögern sich bis in den Januar 2021. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine

Mehr
Grüne und Naturschützer legen Konflikt um Windkraft bei

Berlin - Nach jahrelangen Konflikten zwischen Naturschutz und Energiewende haben sich die Grünen und der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) auf eine gemeinsame Position zur

Mehr
DB Cargo setzt auf Übernacht-Expresszüge

Mainz - DB-Cargo-Chefin Sigrid Nikutta will die Güterverkehrssparte der Deutschen Bahn zum wichtigsten Bahnlogistik-Unternehmen in Europa machen. "Der Kunde braucht künftig nur

Mehr