Wirtschaft

Bahncard 25 wird im Oktober zu deutlich niedrigerem Preis angeboten

  • AFP - 25. September 2020, 02:45 Uhr
Bild vergrößern: Bahncard 25 wird im Oktober zu deutlich niedrigerem Preis angeboten
Bahnsteig und ICE in Berlin
Bild: AFP

Die Deutsche Bahn reagiert auf den durch die Corona-Krise verursachten Rückgang der Fahrgastzahlen mit einem neuen Sonderangebot bei der Bahncard. Im Oktober wird die Bahncard 25 für die zweite Klasse statt 54,60 Euro nur 24,90 Euro kosten.

Die Deutsche Bahn (DB) reagiert auf den durch die Corona-Krise verursachten Rückgang der Fahrgastzahlen mit einem neuen Sonderangebot bei der Bahncard. Im Oktober wird die Bahncard 25 für die zweite Klasse einen Monat lang statt 54,60 Euro nur 24,90 Euro kosten, wie ein Sprecher der Bahn in den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Freitagsausgaben) ankündigte. Diese verbilligte Bahncard wird ein Jahr lang gültig sein.

"So günstig war die Bahncard noch nie", sagte der Sprecher. Mit der Bahncard 25 erhalten Kunden 25 Prozent Rabatt auf alle Spar- und Flexpreise für Fahrten innerhalb Deutschlands. 

Die Auslastung der DB-Züge liegt nach Angaben des Sprechers derzeit bei etwa 40 Prozent. Vor einem Jahr habe die Auslastung noch rund 56 Prozent betragen. Bis Ende dieses Jahres baue die Deutsche Bahn über den Einsatz neuer ICE4-Züge die Kapazität in der Fernverkehrsflotte zudem um rund 13.000 Sitzplätze aus, so dass die Kunden bei Bedarf einen möglichst großen Abstand zum Schutz vor dem Coronavirus einhalten könnten.

Weitere Meldungen

Deutsche Post will in Vorweihnachtszeit auch am Abend Pakete ausliefern

Aufgrund des Online-Bestellbooms werden die Zusteller der Deutschen Post in der Vorweihnachtszeit die Pakete auch am Abend austragen. Um die großen Sendungsmengen in der

Mehr
Wichtige WTO-Botschafter schlagen Nigerianerin Okonjo-Iweala als Chefin vor

Im komplizierten Auswahlverfahren für die künftige Spitze der Welthandelsorganisation (WTO) steigen für die Nigerianerin Ngozi Okonjo-Iweala die Chancen. Nach monatelangen

Mehr
Boeing streicht rund 30.000 Stellen bis Ende 2021

Der stark von der Corona-Krise betroffene US-Flugzeugbauer Boeing streicht noch mehr Stellen: Bis Ende 2021 sollen insgesamt 30.000 der rund 160.000 Jobs weltweit wegfallen. Das

Mehr

Top Meldungen

LBA geht gegen Airlines wegen zögerlicher Ticketerstattung vor

Berlin - Das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) geht wegen der schleppenden Ticketerstattung bei stornierten Flügen verstärkt gegen Fluggesellschaften vor. "Mit Bezug auf Beschwerden,

Mehr
NGG-Chef will mehr finanzielle Hilfen für Gastro-Kurzarbeiter

Berlin - Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) fordert eine stärkere finanzielle Unterstützung der Beschäftigten, die durch den Lockdown in die Kurzarbeit müssen.

Mehr
Deutsche Post-Vorstand befürwortet Preiserhöhung für schwere Pakete

Berlin - Der Post-Vorstand Tobias Meyer befürwortet höhere Preise für schwere Pakete. "Ich würde es grundsätzlich für richtig halten, wenn zum Beispiel die Preise für schwere

Mehr