Motor

Unfallstatistik - Mehr Verletzte, weniger Tote

  • Carla Lauwasser/SP-X - 24. Mai 2024, 10:35 Uhr
Bild vergrößern: Unfallstatistik - Mehr Verletzte, weniger Tote
Im vergangenen März ging die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland leicht zurück Foto: SP-X

Im März 2024 wurden mehr Menschen bei Verkehrsunfällen verletzt. Die Zahl der Verkehrstoten sank im Vergleich zum Vorjahr.

Im März starben nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamts 194 Personen bei Unfällen im Straßenverkehr, zwei weniger als im Vorjahresmonat. 26.200 Menschen wurden verletzt, rund 600 mehr als ein Jahr zuvor. Insgesamt sank die Zahl der Straßenverkehrsunfälle um 5 Prozent auf 196.877 im Vergleich zum Vorjahr.

Während im ersten Quartal die Zahl der Verkehrstoten mit 531 auf dem Vorjahresniveau lag, sank die Zahl der Verletzten um 2 Prozent auf 69.000. Die Unfälle mit reinem Sachschaden gingen um ein Prozent auf 519.000 zurück. Mit rund 574.300 Unfällen im Straßenverkehr registrierte die Polizei im ersten Quartal ein Prozent weniger Unfälle als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Weitere Meldungen

Mahle: Neuer E-Bike-Antrieb X30 - Mehr Gewicht für längere Lebensdauer

Der Automobilzulieferer Mahle hat mit dem X30 einen neuen Hinterradnabenmotor für E-Bikes entwickelt, der mit 1,9 Kilogramm zwar 400 Gramm mehr auf die Waage bringt als das

Mehr
Alkohol am Steuer - Mehrheit für Null-Promille-Grenze

Rund 80 Prozent der Deutschen sprechen sich laut einer aktuellen TÜV-Umfrage für ein absolutes Alkoholverbot für Auto- und Motorradfahrer aus. Auch für die Nutzung von

Mehr
Wie funktioniert eigentlich? - Das Pedelec

Das Pedelec ist ein relativ junger Fahrradtyp, der zusätzlich zum klassischen Pedalantrieb einen Elektroantrieb bietet. Pedelecs können also prinzipiell auch ohne Motorkraft

Mehr

Top Meldungen

Fehlerhafte Werte zu Nord Stream 2: Bundesnetzagentur verhängt Bußgeld

Die Bundesnetzagentur hat im Zusammenhang mit der umstrittenen deutsch-russischen Gasleitung Nord Stream 2 ein Bußgeld von 75.000 Euro gegen den Pipeline-Betreiber Gascade

Mehr
Gut 1000 Hafen-Beschäftigte streiken in Hamburg - Tarifpartner verhandeln

In Hamburg haben Beschäftigte verschiedener Seehäfen in Deutschland für höhere Löhne demonstriert und ihre Arbeit niedergelegt. Zur zentralen Kundgebung in der Hansestadt am

Mehr
Tui setzt Hoffnungen auf Tourismus in Afrika

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Reisekonzern Tui setzt für den Ausbau seines Hotelportfolios auf Ziele in Afrika. "Im Tourismus sind für mehrere Regionen Afrikas die Chancen

Mehr