Brennpunkte

Baerbock in Kiew: "Zaudern bei Unterstützung gefährdet auch unsere Sicherheit"

  • AFP - 21. Mai 2024, 16:33 Uhr
Bild vergrößern: Baerbock in Kiew: Zaudern bei Unterstützung gefährdet auch unsere Sicherheit
Bundesaußenministerin Baerbock und der ukrainische Außenminister Kuleba bei ihrer gemeinsamen Pressekonferenz am Dienstag in Kiew
Bild: AFP

Außenministerin Baerbock hat bei ihrem Besuch in der Ukraine eine schnellere militärische Hilfe auch im Sicherheitsinteresse des Westens angemahnt. 'Jedes Zaudern bei der Unterstützung der Ukraine gefährdet auch unsere Sicherheit', sagte sie in Kiew.

Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) hat bei ihrem Besuch in der Ukraine eine schnellere militärische Hilfe für das Land auch im Sicherheitsinteresse des Westens angemahnt. "Jedes Zaudern bei der Unterstützung der Ukraine gefährdet auch unsere Sicherheit", sagte sie am Dienstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem ukrainischen Außenminister Dmytro Kuleba in Kiew. 

Die russischen Angriffe in der Ukraine seien die größte Bedrohung "unserer eigenen europäischen Friedensordnung", sagte Baerbock weiter. Das müssten nicht nur die internationalen Partner, sondern auch Deutschland bei seinen Haushaltsverhandlungen beachten.

Baerbock war am Morgen zu einem unangekündigten Besuch in Kiew eingetroffen. Zuletzt war sie Mitte Februar in der Ukraine gewesen.

Weitere Meldungen

Massenbegnadigung für 175.000 Marihuana-Vergehen im US-Bundesstaat Maryland

Der Gouverneur des US-Bundesstaats Maryland hat in einer Massenbegnadigung die Strafen für 175.000 geringfügige Marihuana-Vergehen erlassen. Mit diesem "großen Schritt" wolle er

Mehr
Tödliche Bootsunglücke im Mittelmeer: Suche nach dutzenden Vermissten

Nach zwei Bootsunglücken im Mittelmeer mit mindestens elf Todesopfern sucht die italienische Küstenwache nach dutzenden vermissten Migranten. Seit Sonntagabend werde "infolge des

Mehr
Verbrauchertrends und ihre Auswirkungen auf die Verpackungsindustrie

Nachhaltigkeit als Kernanliegen

Umweltbewusstsein der Verbraucher

In den letzten Jahren hat das Bewusstsein der

Mehr

Top Meldungen

Fehlerhafte Werte zu Nord Stream 2: Bundesnetzagentur verhängt Bußgeld

Die Bundesnetzagentur hat im Zusammenhang mit der umstrittenen deutsch-russischen Gasleitung Nord Stream 2 ein Bußgeld von 75.000 Euro gegen den Pipeline-Betreiber Gascade

Mehr
Gut 1000 Hafen-Beschäftigte streiken in Hamburg - Tarifpartner verhandeln

In Hamburg haben Beschäftigte verschiedener Seehäfen in Deutschland für höhere Löhne demonstriert und ihre Arbeit niedergelegt. Zur zentralen Kundgebung in der Hansestadt am

Mehr
Tui setzt Hoffnungen auf Tourismus in Afrika

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Reisekonzern Tui setzt für den Ausbau seines Hotelportfolios auf Ziele in Afrika. "Im Tourismus sind für mehrere Regionen Afrikas die Chancen

Mehr