Motor

Bestellstart des Renault 5 E-Tech Electric - Zum Start die teure Version

  • Carla Lauwasser/SP-X - 21. Mai 2024, 16:13 Uhr
Bild vergrößern: Bestellstart des Renault 5 E-Tech Electric  - Zum Start die teure Version
Renault bringt den R5 auf die Straße Foto: Renault

Der Renault 5 feierte kürzlich seine Weltpremiere. Ab Ende Mai kann er zu Preisen ab 32.900 Euro bestellt werden, das Basismodell wird günstiger, kommt aber später.  

Renault öffnet die Bestellbücher für die elektrische Neuauflage des Renault 5. Zunächst sind die Varianten Techno und Iconic Five mit 110 kW/150 PS-E-Antrieb und 52-kWh-Batterie für 410 Kilometer Reichweite zu Preisen ab 32.900 Euro verfügbar. Zur Ausstattung gehören Klimaautomatik mit Wärmepumpe, 18-Zoll-Räder, Rückfahrkamera, zwei 10-Zoll-Displays, Infotainmentsystem, 11-kW-AC-Ladegerät und 100-kW-Schnellladefunktion. Die ersten Auslieferungen starten Ende 2024.  

2025 folgen drei weitere Ausstattungen, darunter auch das rund 25.000 Euro teure Basismodell mit 40-kWh-Batterie für bis zu 300 Kilometer Reichweite. Für Varianten mit kleinem Akku werden zwei Leistungsstufen mit 70 kW/95 PS sowie 90 kW/120 PS zur Wahl stehen. Mit dem Basispreis positioniert sich Renault aktuell unterhalb des Wettbewerbs. Zum Vergleich: Fiat verlangt für den 500e rund 30.000 Euro, Opel für den Corsa Electric Yes ebenfalls. VW hat für 2026 mit dem ID.2 einen E-Kleinwagen angekündigt, der auch um 25.000 Euro kosten soll.  

Weitere Meldungen

Gebrauchtwagen-Check: BMW X1 - Flott und praktisch

Mehr Komfort und mehr Alltagsnutzen: In der zweiten Generation (2015 bis 2022) entwickelte sich der BMW X1 vom eher kombihaften Fahrdynamiker endgültig zum praktischen

Mehr
Weltmeisterschaft der Autoglaser - Wett-Kampf dem Steinschlag

Der würde auch gut in die Fußball-Nationalmannschaft passen. Das ist so ein Gedanke, der sicher manchem in den Sinn kommt bei der ersten Begegnung mit Steffen Taeterow: Der

Mehr
Tipp: Spritkosten bei Auslandreisen beachten - Richtige Tankstrategie schont Urlaubskasse

Wer in den kommenden Sommerferien mit dem Auto ins europäische Ausland fahren will, sollte sich vorher über die Spritpreise in den Reiseländern informieren. Wer danach seine

Mehr

Top Meldungen

Fehlerhafte Werte zu Nord Stream 2: Bundesnetzagentur verhängt Bußgeld

Die Bundesnetzagentur hat im Zusammenhang mit der umstrittenen deutsch-russischen Gasleitung Nord Stream 2 ein Bußgeld von 75.000 Euro gegen den Pipeline-Betreiber Gascade

Mehr
Gut 1000 Hafen-Beschäftigte streiken in Hamburg - Tarifpartner verhandeln

In Hamburg haben Beschäftigte verschiedener Seehäfen in Deutschland für höhere Löhne demonstriert und ihre Arbeit niedergelegt. Zur zentralen Kundgebung in der Hansestadt am

Mehr
Tui setzt Hoffnungen auf Tourismus in Afrika

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Reisekonzern Tui setzt für den Ausbau seines Hotelportfolios auf Ziele in Afrika. "Im Tourismus sind für mehrere Regionen Afrikas die Chancen

Mehr