Brennpunkte

Rüstungsexporte in Höhe von 5 Milliarden Euro genehmigt

  • dts - 19. April 2024, 19:14 Uhr
Bild vergrößern: Rüstungsexporte in Höhe von 5 Milliarden Euro genehmigt
Panzer auf Lkw (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Im ersten Quartal 2024 sind nach vorläufigen Zahlen Genehmigungen für die endgültige Ausfuhr von Rüstungsgütern im Wert von rund 5,2 Milliarden Euro erteilt worden. Der Genehmigungswert setzt sich aus 3,85 Milliarden Euro für Kriegswaffen und 1,4 Milliarden Euro für sonstige Rüstungsgüter zusammen, teilte das zuständige Bundeswirtschaftsministerium unter Leitung von Robert Habeck (Grüne) am Freitag mit.

Hauptempfängerland ist die Ukraine, für die Rüstungsexporte im Wert von rund 3,8 Milliarden Euro genehmigt wurden. Die Ukraine ist damit, wie bereits im Gesamtjahr 2023, sowohl das Drittland mit dem höchsten Genehmigungswert als auch insgesamt das Land mit dem höchsten Genehmigungswert.

Mit deutlichem Abstand folgen als Empfängerländer Singapur (584 Millionen Euro), Indien (143 Millionen Euro) und Saudi-Arabien (126 Millionen Euro). Zu den zehn Empfängerländern mit den höchsten genehmigten Werten gehören zudem Katar, die Vereinigten Staaten, Algerien, Brasilien, Kanada und Spanien.

"Mit einem Anteil von 74 Prozent am Gesamtgenehmigungswert des 1. Quartals 2024 ist die Ukraine weiterhin das Hauptempfängerland deutscher Rüstungsexporte", sagte Staatssekretär Sven Giegold (Grüne). "Die Zahlen sind ein Abbild der fortdauernden und weitreichenden deutschen Unterstützung der Ukraine bei ihrer Selbstverteidigung gegen den völkerrechtswidrigen russischen Angriffskrieg."

Weitere Meldungen

Hofreiter für Einsatz westlicher Waffen durch Ukraine auf russisches Territorium

Der Grünen-Außenpolitiker Anton Hofreiter will der Ukraine erlauben, mit westlichen Waffen auch russisches Territorium anzugreifen. "Es geht hier um den Schutz der ukrainischen

Mehr
Nato-Generalsekretär Stoltenberg warnt China vor Unterstützung Russlands

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat China davor gewarnt, durch die Unterstützung von Russland im Ukraine-Krieg die Zusammenarbeit mit dem Westen zu gefährden. "China sagt,

Mehr
Hofreiter will 500-Milliarden-Fonds für europäische Verteidigung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Vor dem Staatsbesuch des französischen Präsidenten Emmanuel Macron hat der Vorsitzende des Europaausschusses im Bundestag, Anton Hofreiter,

Mehr

Top Meldungen

Ex-VW-Chef sieht Verbrenner weiterhin als "Übergangslösung"

Wolfsburg (dts Nachrichtenagentur) - Der frühere VW-Chef Matthias Müller begrüßt die erneute Debatte über das ab 2035 geplante Aus für Neuwagen mit Verbrennungsmotor. "Ich glaube,

Mehr
Bahn: Grüne Jugend will europaweit gültiges 10-Euro-Ticket

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Vorsitzenden der Grünen Jugend, Svenja Appuhn und Katharina Stolla, plädieren für die Einführung eines Tickets, mit dem man für zehn Euro pro

Mehr
Mindestlohnkommission verwahrt sich gegen politische Einmischung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - In der aktuellen Debatte über den Mindestlohn wünscht sich die Vorsitzende der Mindestlohnkommission, Christiane Schönefeld, mehr Respekt von der

Mehr