Motor

Umfrage zu Wallbox-Installation in Wohnanlagen - Es bleibt kompliziert

  • Mario Hommen/SP-X - 8. Februar 2024, 11:53 Uhr
Bild vergrößern: Umfrage zu Wallbox-Installation in Wohnanlagen - Es bleibt kompliziert
Technisch und rechtlich ist die Installation von Wallboxen in Mehrfamilienhäusern eigentlich kein Problem. Doch praktisch gibt es weiterhin viele Pferdefüße Foto: ADAC

Eigentlich sollten Änderungen im WEG-Gesetz die Installation von Wallboxen in Mehrparteien-Wohnanlagen erleichtern. Doch anscheinend gibt es dabei weiterhin viele Probleme.

Trotz 2020 eingeführter Erleichterungen im Wohnungseigentumsgesetz stehen viele E-Fahrer weiterhin vor einer komplexen Gemengelage von Problemen, wenn sie in Mehrparteien-Wohnanlagen Wallboxen installieren wollen. In einer vom ADAC beauftragten Umfrage berichten E-Auto-Käufer und -Nutzer, die als Mieter oder Eigentümer in Mehrfamilienhäusern wohnen, von unvermindert hohen Umsetzungshürden.

In der Umfrage klagten 57 Prozent der Befragten über Probleme bei Planung und Organisation von Ladelösungen innerhalb von Hausgemeinschaften. 31 Prozent empfinden zudem die Abstimmung innerhalb der Eigentümergemeinschaft als schwierig. 45 Prozent würden sich wünschen, auf einen Beschluss innerhalb der Eigentümergemeinschaft verzichten zu können. Erschwerend kommt für eine Mehrheit (56 Prozent) hinzu, eine passende technische Lösung zu finden. Rund die Hälfte hadert zudem mit den hohen Kosten. Rund zwei Drittel sehen den Preis als entscheidend bei der Wahl der Ladelösung an. Für 59 Prozent sind Probleme mit der Finanzierung eine Hürde. 24 Prozent gaben zudem an, Mühe zu haben, einen Elektriker zu finden. 22 Prozent der Befragten wünscht sich eine Komplettlösung aus einer Hand, die Information, Planung, Montage, Betrieb und Abrechnung abdeckt.

Angesichts der weiterhin bestehenden Hürden und Probleme fordert der ADAC die Bundesregierung auf, rechtliche und bauliche Hindernisse zu beseitigen, die den Ausbau von Ladeinfrastruktur behindern. Zudem müssten die im Masterplan Ladeinfrastruktur vorgesehenen Maßnahmen zur Ertüchtigung und Digitalisierung von Hausanschlüssen sowie die Evaluation und Überarbeitung des Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetzes (GEIG) umgesetzt werden.

Weitere Meldungen

Grafik: Globaler E-Auto-Absatz bis 2035 - Prognose sieht massiven Anstieg

Marktanalysten erwarten für die kommende Dekade einen massiven Anstieg beim Absatz von E-Autos auf allen Märkten der Welt. Wie eine von Statista in Kooperation mit EV Volumes

Mehr
Wahl der Kfz-Werkstatt - Günstig soll sie sein

Preise und Lage sind die entscheidenden Faktoren bei der Wahl der Kfz-Werkstatt. Einer Umfrage der Deutschen Automobil-Treuhand liegen beide Kriterien bei den deutschen

Mehr
Tern Orox - Das Gravel-Cargo

Die Fahrradmarke Tern hat sich vor allem mit kompakten und faltbaren Stadträdern einen Namen gemacht. Nun erweitert der Hersteller aus Taiwan mit dem Orox sein Angebot um ein

Mehr

Top Meldungen

SPD-Fraktion kritisiert Habecks CCS-Gesetzentwurf

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die SPD-Fraktion hat den Gesetzentwurf zur Speicherung von Kohlendioxid (CCS) von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) kritisiert.

Mehr
Polnische Bauern setzen Blockade von Grenzübergang Slubice fort

Polnische Bauern haben ihre Blockade des Autobahngrenzübergangs Slubice nahe Frankfurt an der Oder am Montag fortgesetzt. Sie protestieren gegen Getreideimporte aus der Ukraine

Mehr
FDP will Unternehmen Entscheidung über CCS-Einsatz überlassen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die FDP hat die Eckpunkte einer CCS-Strategie zur Speicherung von CO2 begrüßt und will den Unternehmen die Entscheidung überlassen, ob sie CCS

Mehr