Motor

Verbrauchsvergleich E-Auto vs. Diesel - Stromer siegt trotz Mehrverbrauch im Winter

  • Mario Hommen/SP-X - 28. November 2022, 11:23 Uhr
Bild vergrößern: Verbrauchsvergleich E-Auto vs. Diesel - Stromer siegt trotz Mehrverbrauch im Winter
Der ID.3 verbraucht im Winter deutlich mehr als im Sommer. Im Vergleich zu einem Golf mit Dieselmotor bleibt er insgesamt dennoch deutlich effizienter Foto: Volkswagen

Im Winter steigt der Strombedarf bei E-Autos stark an. Dennoch fahren sie über das gesamte Jahr betrachtet deutlich effizienter und günstiger als ein Diesel.

Die kalten Temperaturen im Winter wirken sich deutlich negativ auf die Reichweite von E-Autos aus. Dies verdeutlicht nun auch ein Langzeittest der Hochschule Wismar, bei dem über ein Jahr die Verbrauchswerte eines VW ID.3 ermittelt wurden. In den Monaten Dezember bis Februar lag demnach der Verbrauch um fast ein Drittel höher als im Sommer. Bei einem parallel getesteten VW Golf mit Dieselantrieb fiel der jahreszeitliche Verbrauchseffekt hingegen marginal aus. Dennoch wurde der ID.3 als Testsieger gekürt, wie die Zeitschrift Auto Straßenverkehr berichtet.

Im Versuchszeitraum wurde der ID.3 insgesamt 30.594 Kilometer gefahren, bei denen ein Durchschnittsverbrauch von 14,4 kWh pro 100 Kilometer ermittelt wurde. Während es von Juni bis August durchschnittlich 13,3 kWh waren, stieg der Verbrauch im Winter auf 17,0 kWh. Der durch niedrigere Außentemperaturen bedingte Mehrverbrauch beträgt demnach 28 Prozent. Mit der 64 kWh großen Batterie schwankte die Reichweite zwischen 317 und 405 Kilometer.

Beim Vergleichs-Diesel, der fast 32.000 Kilometer gefahren wurde, hat die Hochschule im Schnitt einen Verbrauch von umgerechnet 50,7 kWh ermittelt. Im Sommer waren es 49,7, im Winter 52,2 kWh. Die Reichweite variiert damit zwischen 1.027 bis 1.084 Kilometer. Trotz eines vernachlässigbaren jahreszeitlichen Effekts beim Diesel sieht der Testreihenleiter, Elektrotechnik-Professor Ansgar Wego, den ID.3 aus energetischer Sicht als klaren Sieger. Demnach hat der Golf im Vergleich zum ID.3 einen um 3,5-fach höheren Energiebedarf, was über den Testzeitraum für rund 830 Euro Mehrkosten gesorgt hat.

Weitere Meldungen

Der durchschnittliche Autofahrer - Nicht mehr ganz jung, aber erfahren

Männlich, mittelalt und sehr fahrerfahren: Die Deutsche Automobil-Treuhand hat den durchschnittlichen Pkw-Halter in Deutschland statistisch entschlüsselt. Demnach sind rund 60

Mehr
CO2-Ausstoß 2021 - Mehr Emissionen im Straßenverkehr

Die CO2-Emissionen im Verkehr sind 2021 gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Nach den nun veröffentlichten endgültigen Zahlen des Umwelt-Bundesamts legten sie gegenüber 2020 um 1

Mehr
Autokauf 2022 - Nicht lustig

Hohe Preise, knappe Ware: Ein Auto zu kaufen hat 2022 keinen Spaß gemacht. Rund 47 Prozent der Neuwagenkäufer empfanden den Weg zum Pkw schwieriger als in anderen Jahren, 48

Mehr

Top Meldungen

Steuerzahlerbund erwartet Etappensieg im Streit um Soli

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Reiner Holznagel, erwartet am Montag vor dem Bundesfinanzhof einen Etappensieg im Kampf gegen den

Mehr
Handwerk will geplantes Weiterbildungsgesetz verhindern

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Zentralverband des Deutschen Handwerks stemmt sich gegen die Pläne von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für ein

Mehr
Ökonom Zucman kritisiert EU im Streit mit den USA

San Francisco (dts Nachrichtenagentur) - Der Ökonom Gabriel Zucman hält die Kritik der EU-Regierungen am US-amerikanischen "Inflation Reduction Act" für unangemessen. "Die

Mehr