Lifestyle

Mehr Schmerzensgeld für Friseur-Panne

  • Andreas Reiners/wid - 2. Juli 2020, 12:39 Uhr
Bild vergrößern: Mehr Schmerzensgeld für Friseur-Panne
wid Groß-Gerau - Beim Blondieren ging gehörig etwas schief. Pixabay.com

Diesen Friseurbesuch wird eine Frau bestimmt nicht mehr vergessen: 2016 wollte sie sich blonde Haarsträhnen färben lassen. Das Ergebnis ist bleibend, denn in einem handtellergroßen Bereich am Hinterkopf fanden sich nach der Blondierungs-Maßnahme Verbrennungen und Verätzungen ersten bis zweiten Grades. Deshalb wurden der Frau vom Oberlandesgerichts Köln insgesamt 5.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen.


Diesen Friseurbesuch wird eine Frau bestimmt nicht mehr vergessen: 2016 wollte sie sich blonde Haarsträhnen färben lassen. Das Ergebnis ist bleibend, denn in einem handtellergroßen Bereich am Hinterkopf fanden sich nach der Blondierungs-Maßnahme Verbrennungen und Verätzungen ersten bis zweiten Grades. Deshalb wurden der Frau vom Oberlandesgerichts Köln insgesamt 5.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen.

Die Frau machte nach der Blondierung eine regelrechte Tortur durch. Es folgte eine monatelange Schmerz- und Infektionsbehandlung mit verschiedenen Medikamenten. Bleibende Folge: Auf einer rechteckigen Fläche von rund drei mal fünf Zentimetern im Bereich des Hinterkopfes wächst jetzt kein Haar mehr. Auch mit einem grundsätzlich möglichen,aber ziemlich aufwändigen dermatologisch-operativen Eingriff ist eine vollständige Beseitigung der haarlosen Stelle nicht sicher.

Unglaublich: Zur Entschädigung hatte der Friseur seiner - inzwischen ehemaligen - Kundin zunächst einen Gutschein angeboten. Vor dem Landgericht Köln forderte die Klägerin daraufhin unter anderem ein Schmerzensgeld in Höhe von 10.000 Euro sowie die Feststellung, dass der Beklagte zum Ersatz etwaiger weiterer Schäden verpflichtet sei. Das Landgericht hatte das Schmerzensgeld auf 4.000 Euro festgesetzt und den Haarkünstler verpflichtet, mögliche Folgeschäden zu ersetzen. Das Oberlandesgericht hob das Schmerzensgeld um 1.000 Euro an.

Weitere Meldungen

Nutzungszuwachs beim Digital-Marketing


Die digitale Angebots-Kommunikation boomt: Laut einer aktuellen Erhebung der Offerista Group nutzen zwei von drei Befragten das Internet inzwischen mehrmals die Woche, um

Mehr
Massiver Umsatz-Einbruch bei Fraport


Die Covid-19-Pandemie beutelt vor allem die Flug-Branche. Einen massiven Umsatzrückgang vermeldet jetzt der börsennotierte Flughafenbetreiber Fraport fürs erste Halbjahr

Mehr
Schauspieler Günther Maria Halmer: Vater sah Berufswahl kritisch

Berlin - Kinostar Günther Maria Halmer ist seit Jahrzehnten im Geschäft - sein Vater aber habe mit seiner Berufswahl Schauspieler wohl nichts anfangen können. "Die `Münchner

Mehr

Top Meldungen

Ökonom: Rentner sind Profiteure der Coronakrise

Berlin - Die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise führen nach Auffassung des Ökonomen Bernd Raffelhüschen zu Ungerechtigkeiten im deutschen Rentensystem. "Während die Löhne

Mehr
Luftverkehrswirtschaft rechnet vorerst nicht mit weiteren Pleiten

Berlin - Der neue Präsident des Bundesverbandes der deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL), Peter Gerber, erwartet vorerst keine weiteren Pleiten in der durch die Coronakrise

Mehr
Anti-Geldwäsche-Einheit findet mehr Hinweise gegen Wirecard

Köln - Die Anti-Geldwäsche-Einheit Financial Intelligence Unit (FIU) findet immer mehr Verdachtsmeldungen gegen Wirecard. Die Zahl der entsprechenden Hinweise hat sich laut

Mehr