Wirtschaft

US-Arbeitslosenquote im November weiter gesunken

  • dts - 3. Dezember 2021, 14:33 Uhr
Bild vergrößern: US-Arbeitslosenquote im November weiter gesunken
Freiheitsstatue in New York
dts

.

Washington (dts Nachrichtenagentur) - Die Arbeitslosenrate in den USA ist im November von 4,6 auf 4,2 Prozent gesunken. Das teilte das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mit.

Die Unternehmen in den USA schufen dem Ministerium zufolge rund 210.000 neue Stellen außerhalb der Landwirtschaft. Insgesamt lag die Zahl der Arbeitslosen im Oktober bei 6,9 Millionen, nach 7,4 Millionen im Vormonat. Die Erholung auf dem US-Arbeitsmarkt geht damit weiter, nachdem die Arbeitslosenquote zu Beginn des Sommers noch leicht gestiegen war. Vor Eskalation der Coronakrise lag die US-Arbeitslosenrate im Februar 2020 bei 3,5 Prozent, nur 5,7 Millionen US-Bürger waren damals offiziell auf Jobsuche.


Weitere Meldungen

Corona-Pandemie bremst Kreuzfahrt-Boom massiv aus

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Die Corona-Pandemie hat den Kreuzfahrt-Boom massiv ausgebremst. Im Jahr 2020 starteten rund 530.000 Passagiere und damit rund 93 Prozent

Mehr
Gastgewerbeumsatz stagniert im Jahr 2021

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Der Umsatz im Gastgewerbe in Deutschland hat sich im Jahr 2021 gegenüber dem Vorjahr real nicht verändert. Das teilte das Statistische

Mehr
ADAC verlangt Verbesserung der Autobahn-Rastanlagen

München (dts Nachrichtenagentur) - Angesichts des geplanten Ausbaus der Schnellladeinfrastruktur an Autobahnen im Rahmen des "Deutschlandnetzes" fordert der ADAC eine

Mehr

Top Meldungen

Weil kritisiert "unsittlich hohe Subventionen" für Batteriefabriken

Hannover (dts Nachrichtenagentur) - Nach Ansicht von Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sollte Deutschland in den Subventionswettlauf um Standorte für neue

Mehr
Luca-App-Betreiber ändert Geschäftsmodell

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das Unternehmen hinter der Luca-App will die Bekanntheit des Systems nutzen, um weitere Geschäftsmodelle zu entwickeln. Man wolle "zukünftige

Mehr
RKI meldet 74405 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 553,2

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Dienstagmorgen vorläufig 74.405 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 63 Prozent oder 28.715

Mehr