Technologie

Bericht: Alipay muss Kreditgeschäft auf staatliche Anordnung hin abspalten

  • AFP - 13. September 2021, 08:50 Uhr
Bild vergrößern: Bericht: Alipay muss Kreditgeschäft auf staatliche Anordnung hin abspalten
Bezahlung mit Alipay auf dem Markt
Bild: AFP

Die Behörden in China gehen einem Bericht der 'Financial Times' zufolge weiter hart gegen den Onlineriesen Alibaba vor: Der Online-Bezahldienst Alipay müsse auf staatliche Anordnung hin sein Geschäft mit Kleinstkrediten abspalten.

Die Behörden in China gehen einem Bericht der "Financial Times" zufolge weiter hart gegen den Onlineriesen Alibaba vor: Der Online-Bezahldienst Alipay müsse auf staatliche Anordnung hin sein Geschäft mit Kleinstkrediten abspalten, berichtete die Zeitung am Montag unter Berufung auf eine "informierte Person". Alipay ist der führende Online-Bezahldienst in China; er gehört zum Finanzarm von Alibaba, der Ant Group.

Laut "Financial Times" soll Alipay nach der Abspaltung des Kreditgeschäfts die Kundendaten an ein teilstaatliches Unternehmen aushändigen, das künftig die Kreditwürdigkeit von Kundinnen und Kunden ermitteln soll. Alipay reagierte zunächst nicht auf AFP-Anfrage. 

China nimmt die großen Tech-Firmen im Land seit Monaten immer enger an die Leine. Die Konzerne sehen sich immer neuen Regeln, Strafzahlungen und auch Einschüchterungen ausgesetzt - mit weitreichenden Auswirkungen. Die Ant Group war im vergangenen Jahr das erste große Onlineunternehmen, gegen das die chinesischen Behörden vorgingen. Sie untersagten Anfang November den geplanten riesigen Börsengang von Ant - Alibaba-Gründer Jack Ma hatte Ende Oktober öffentlich die Finanzregulierungsbehörden kritisiert. Im April dieses Jahr wurde eine Rekordstrafe von umgerechnet 2,3 Milliarden Euro gegen Alibaba wegen Ausnutzens seiner marktbeherrschenden Stellung verhängt.  

Ein Sprecher des Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie sagte am Montag, Alibaba und weitere Internetanbieter seien aufgefordert worden, Weiterleitungen zu Diensten von Wettbewerbern nicht länger zu blockieren. Das schade den Interessen der Nutzerinnen und Nutzer und störe die Marktordnung. 

Weitere Meldungen

Mutmaßliche Facebook-Pläne für Umbenennung sorgen für Spott und Kritik

Mutmaßliche Pläne des Internetriesen Facebook für eine Umbenennung haben im Netz für Kritik und Spott gesorgt. Eine Aktivistengruppe namens Das echte Facebook-Aufsichtsgremium

Mehr
Facebook in Großbritannien im Zusammenhang mit Übernahme von Giphy verurteilt

Die britische Wettbewerbsbehörde CMA hat den US-Konzern Facebook im Zusammenhang mit der Übernahme des Startups Giphy zu einer Strafe von 50,5 Millionen Pfund (rund 60 Millionen

Mehr
Facebook will für "Metaversum" 10.000 Arbeitsplätze in der EU schaffen

Mit der Schöpfung eines "Metaversums" will der stark unter Druck geratene US-Internetriese Facebook aus der Defensive kommen - und für den Aufbau der kollektiv nutzbaren

Mehr

Top Meldungen

Studie: Netzentgelte für Gas steigen 2022 auf Allzeithoch

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Gasnetzgebühren für Haushalte steigen im nächsten Jahr im bundesweiten Durchschnitt um rund zwei Prozent auf ein neues Allzeithoch.

Mehr
Steuereinnahmen legen um 23 Prozent zu

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Steuereinnahmen haben im September 23 Prozent über dem Ergebnis des gleichen Monats im Vorjahr gelegen. Das steht im neuen Monatsbericht des

Mehr
Grüne zeigen sich bei Nord Stream 2 kompromissbereit

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Grünen sind bekanntlich gegen Nord Stream 2, zeigen sich bei diesem Thema vor den Koalitionsverhandlungen aber kompromissbereit. "Das sind

Mehr