Politik

EU: USA sollen Ausstieg aus der WHO "überdenken"

  • AFP - 30. Mai 2020, 14:54 Uhr
Bild vergrößern: EU: USA sollen Ausstieg aus der WHO überdenken
WHO-Logo
Bild: AFP

Nach dem angekündigten Ausstieg der USA aus der Weltgesundheitsorganisation WHO hat die Europäische Union (EU) die Regierung in Washington aufgefordert, diese Entscheidung zu 'überdenken'.

Nach dem angekündigten Ausstieg der USA aus der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Europäische Union (EU) die Regierung in Washington aufgefordert, diese Entscheidung zu "überdenken". Weltweite Kooperation und Solidarität seien gerade angesichts der Corona-Pandemie wichtig, erklärten am Samstag in Brüssel EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell. 

"Die WHO muss weiter in der Lage sein, die internationale Antwort auf Pandemien zu dirigieren - sowohl aktuell als auch in der Zukunft", hieß es in der gemeinsamen Erklärung. "Dafür ist die Teilnahme und Unterstützung aller Länder notwendig und unabdingbar." Gerade in der Corona-Krise müsse die internationale Kooperation und die Suche nach gemeinsamen Lösungen verstärkt werden. "Deshalb fordern wir die USA auf, ihre angekündigte Entscheidung zu überdenken."

Nach wiederholter erbitterter Kritik an der WHO wegen ihres Umgangs mit der Corona-Pandemie hatte US-Präsident Donald Trump zuvor den endgültigen Bruch mit der UN-Unterorganisation erklärt: Da die WHO die von ihm geforderten Reformen nicht umgesetzt habe, beendeten die USA ihre Mitgliedschaft, sagte Trump am Freitag in Washington. Dies löste weltweit Kritik und Enttäuschung aus, unter anderem sprach Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) von einem "enttäuschenden Rückschlag für die internationale Gesundheitspolitik".

Weitere Meldungen

Regierende Konservative siegen bei Parlamentswahlen in Kroatien

In Kroatien sind die regierenden Konservativen gestärkt aus den Parlamentswahlen hervorgegangen. Die Partei HDZ von Regierungschef Andrej Plenkovic gewann klar: Nach Auszählung

Mehr
Spahn warnt vor Abschaffung von Maskenpflicht in Geschäften

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat vor einer Abschaffung der Maskenpflicht im Einzelhandel gewarnt. Er verstehe zwar "die Ungeduld und den Wunsch nach Normalität",

Mehr
Trumps nächster Wahlkampfauftritt findet unter freiem Himmel statt

US-Präsident Donald Trump hält seine nächste Wahlkampfveranstaltung unter freiem Himmel ab. Trump werde am 11. Juli in Portsmouth im Bundesstaat New Hampshire auftreten, teilte

Mehr

Top Meldungen

Union warnt Scholz vor Aktionismus bei Bafin-Reform

Berlin - Der Unions-Obmann im Bundestags-Finanzausschuss, Hans Michelbach (CSU), hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) beim Umbau der Finanzaufsicht Bafin vor Aktionismus

Mehr
Aktionärsschützer: Finanzaufsicht muss "ganz neu aufgebaut werden"

Frankfurt/Main - Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) hat als Konsequenz aus dem Fall Wirecard einen umfassenden Neuaufbau der Finanzaufsicht gefordert. Zwar sei das

Mehr
Aktivisten besetzen vorübergehend Schlachthof von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück

Tierschützer haben vorübergehend den Hauptstandort des umstrittenen Fleischkonzerns Tönnies besetzt. Aktivisten des Bündnisses "Gemeinsam gegen die Tierindustrie" erklommen am

Mehr