Motor

Iwind: Luftreiniger für Radfahrer - Klimaanlage to go

  • Mario Hommen/SP-X - 22. Mai 2020, 07:07 Uhr
Bildergalerie: Iwind: Luftreiniger für Radfahrer  - Klimaanlage to go
Mit dem Filtersystem Iwind können sich Radfahrer gereinigte und auf Wunsch auch aufgewärmte Luft in das Gesicht blasen lassen Foto: Iwind

Klimaanlage von Autos sind in der Regel mit Filtern ausgestattet, damit die Insassen nicht so viel schmutzige Luft einatmen müssen. Diese Technik gibt es jetzt auch für Radfahrer.

Als Radfahrer atmet man in Städten viel Ungesundes ein. Feinstaub und Dieselruß sind nur zwei von vielen Problemstoffen der Stadtluft. Ein neuer mobiler Luftreiniger namens Iwind soll Radfahrern die Möglichkeit bieten, sich während der Fahrt mit gereinigter Atemluft zu versorgen. Derzeit nimmt das Start-up auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter Bestellungen für seine serienreife Idee entgegen.

Das akkubetriebene Gerät saugt Umgebungsluft auf, die anschließend in einem Filtermodul gereinigt wird. Diese Reinigungseinheit lässt sich auf der Rückseite eines Fahrradhelms befestigen. Dank eines integrierten LED-Lichts fungiert der eiförmige Korpus dort auch als Rücklicht. Von der Rückseite des Helms aus führt ein biegsamer Schlauch mit einem muschelförmigen Ausgabemodul die gereinigte Luft direkt in das Gesicht des Trägers. Neben gereinigter wird man so auch weiterhin ungereinigte Luft einatmen. Um letzteres zu verhindern, bietet Iwind optional auch eine geschlossene Maske an. Neben gereinigter kann sich der Biker auch erwärmte Luft in das Gesicht blasen lassen, um dieses im Winter warmzuhalten sowie dem Beschlagen von Brillengläsern entgegenzuwirken.

Im reinen Luftreinigungsmodus soll die Laufzeit des Lithium-Ionen-Akkus 9 Stunden betragen. Wird die Luft außerdem erwärmt, reicht der Strom für 6,5 Stunden Betrieb. Die Aufladung der Batterie erfolgt über USB-Kabel.

Wer ein Iwind-Luftreiniger haben will, kann das Gerät für derzeit umgerechnet gut 60 Euro bei Kickstarter bestellen. Erste Auslieferungen sollen im September folgen.

Weitere Meldungen

Tradition: 70 Jahre Porsche 356 Produktion in Zuffenhausen - Als Deutschland wieder Sport wagte

Heute ist es der elektrische Taycan, mit dessen Produktion Porsche am Stuttgarter Stammsitz ein neues Kapitel Werksgeschichte aufschlägt. Vor 70 Jahren, exakt am 26. Mai 1950,

Mehr
Torsus Praetorian 4x4 Offroad-Bus - Kaffeefahrt ans Ende der Welt

Vielleicht zwingt der Klimawandel Menschen in mehr oder weniger ferner Zukunft dazu, ihrer Heimat den Rücken zu kehren. Verlassene Gegenden würden dann zu Sehnsuchtsorten, für

Mehr
Weniger Verkehrstote

Der Corona-Lockdown hat die Zahl der Verkehrstoten auf deutschen Straßen im März auf ein Rekordtief sinken lassen. Laut Statistischem Bundesamt kamen 158 Menschen bei Unfällen

Mehr

Top Meldungen

Arbeitsagentur rechnet mit 36,2 Milliarden Euro Verlust

Nürnberg - Die Bundesagentur für Arbeit (BA) rechnet allein in diesem Jahr mit einem Defizit von 30,5 Milliarden Euro. Das geht aus einem Finanzbericht der Arbeitsagentur für den

Mehr
Ifo-Geschäftsklimaindex im Mai gestiegen

München - Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Mai auf 79,5 Punkte gestiegen. Das teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München am

Mehr
Stimmung in deutschen Unternehmen hellt sich auf

Angesichts der Lockerungen in der Corona-Krise hellt sich die Stimmung unter den deutschen Unternehmen wieder auf: Der Ifo-Geschäftsklimaindex, der im April auf ein historisches

Mehr