Lifestyle

INSA: Union und Linkspartei legen zu - Grüne verlieren

  • dts - 31. März 2020
Bild vergrößern: INSA: Union und Linkspartei legen zu - Grüne verlieren
Grünen-Parteitag
dts

.

Berlin - Die Union hat in der neuesten INSA-Umfrage in der Wählergunst zugelegt. Laut der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts für die "Bild-Zeitung" (Dienstagsausgabe) gewinnt die Union im Vergleich zur Vorwoche 1,5 Prozentpunkte hinzu und kommt nun auf 35 Prozent der Stimmen.

Die Grünen verlieren dagegen zwei Prozentpunkte und liegen nun bei 18 Prozent. Die SPD kommt unverändert auf 15 Prozent der Stimmen. Die Linkspartei gewinnt im Vergleich zur Vorwoche einen halben Prozentpunkt hinzu und liegt nun bei 7,5 Prozent. Die AfD kommt unverändert auf 12 Prozent der Stimmen, die FDP verharrt ebenfalls unverändert bei 6,5 Prozent.

Für eine der sonstigen Parteien würden sich 6 Prozent der Befragten entscheiden Die Große Koalition aus CDU/CSU und SPD kommt laut INSA mit zusammen 50 Prozent auf eine klare parlamentarische Mehrheit. Eine schwarz-grüne Koalition aus Union und Grünen erreicht mit zusammen 53 Prozent ebenfalls eine deutliche Mehrheit. Ein grün-rot-rotes Bündnis kommt zusammen nur noch auf 40,5 Prozent. "Die Union hat in den letzten drei Wochen 8,5 Prozentpunkte hinzugewonnen. Sie profitiert davon, dass derzeit fast zwei Drittel der Bürger mit dem Krisenmanagement der Bundesregierung zufrieden sind", sagte INSA-Chef Hermann Binkert der "Bild-Zeitung".

Diese hohe Zufriedenheit sei "ausschlaggebend für den Wählerzuspruch", so Binkert weiter. Für die Erhebung befragte INSA im Auftrag der "Bild-Zeitung" im Zeitraum vom vom 27. bis zum 30. März 2020 insgesamt 2.061 Personen.

Weitere Meldungen

Spanien meldet ersten Tag ohne Corona-Toten seit drei Monaten

Spanien hat seinen ersten Tag ohne Todesopfer des neuartigen Coronavirus seit drei Monaten gemeldet. In den vergangenen 24 Stunden seien keine weiteren Opfer der Pandemie gemeldet

Mehr
WHO weist Äußerung von italienischem Arzt zu Verschwinden von Coronavirus zurück

Mit einer scharfen Warnung hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Äußerung eines italienischen Arztes zurückgewiesen, wonach das neuartige Coronavirus in Italien nicht mehr

Mehr
Kretschmer wirbt für Gespräche mit Corona-Demonstranten

Dresden - Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat dafür geworben, mit Demonstranten im Gespräch zu bleiben. "Wenn der Eindruck entsteht, dass die Politik nicht

Mehr

Top Meldungen

Lufthansa-Aufsichtsrat stimmt Rettungspaket zu

Frankfurt/Main - Der Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa hat für die Annahme des zuletzt ausgehandelten Rettungspakets gestimmt. Dabei seien auch die angekündigten Zusagen an

Mehr
Scheuer will Kaufprämie für Autos mit Verbrennungsmotoren

Berlin - Im Streit um staatliche Kaufanreize für Autos hat sich Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) für eine Kaufprämie ausgesprochen, die den Abverkauf auch von

Mehr
Bericht: Aktionäre sollen am 25. Juni Lufthansa-Rettung zustimmen

Frankfurt/Main - Die Lufthansa will offenbar noch in diesem Monat ihre Aktionäre über das geplante Rettungspaket abstimmen lassen. Die Hauptversammlung sei nach aktuellem Stand

Mehr