Technologie

Corona-Eindämmung: FDP will immunisierte Personen per App erfassen

  • dts - 28. März 2020, 13:48 Uhr
Bild vergrößern: Corona-Eindämmung: FDP will immunisierte Personen per App erfassen
Frau mit Smartphone
dts

.

Berlin - Die FDP hat sich dafür ausgesprochen, im Kampf gegen das Coronavirus möglichst bald eine App einzusetzen, die Bürger freiwillig auf ihrem Handy installieren können. "Klar ist, dass intelligente Apps und Mobilfunkdaten helfen können, die Ausbreitung von Covid-19 einzudämmen", sagte Fraktionsvize Frank Sitta dem "Handelsblatt" (Montagausgabe).

"Wesentlich wird dabei schon bald die Erfassung von bereits immunen Personen sein." Es gebe Hinweise darauf, dass es eine sehr hohe Dunkelziffer von Menschen gebe, die die Krankheit völlig ohne Symptome hinter sich gebracht haben. Daher hoffe er, dass es nur noch eine Frage von Wochen sei, bis Antikörper-Tests massenhaft verfügbar sein werden. "Nachweislich immunisierte Personen könnten sich dann zum Beispiel auf ihrem Handy ausweisen, womit ihnen auch die Bewegungsfreiheit in sensibleren Gebieten gewährt werden könnte", sagte Sitta.

Solche Lösungsansätze müssten sicherlich noch "ausgefeilt" werden. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) "wäre jetzt in der Pflicht, solche Lösungen auf den Tisch zu legen", mahnte der Bundestagsabgeordnete. Die bisherigen "digitalen Gehversuche" des Ministers "zeugen allerdings bislang von zu wenig Phantasie". Einmal mehr werde das Fehlen eines Digitalministeriums überdeutlich.


Weitere Meldungen

Felgentreu: Chinesische Anbieter bei 5G-Ausbau ausschließen

Berlin - Der SPD-Sicherheitsexperte Fritz Felgentreu fordert, chinesische Anbieter beim Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G auszuschließen: Stattdessen sollte Deutschland

Mehr
Oppositionspolitiker fordern Gesetz zur Corona-App

Berlin - Die grüne Bundestagsfraktion fordert, die Einführung einer Corona-Warn-App mit einem neuen Gesetz zu begleiten. Ein solches Gesetz solle den Missbrauch der App

Mehr
Bundeselternrat will Kurse für Lehrer mit digitalen Defiziten

Berlin - Der Vorsitzende des Bundeselternrats fordert verpflichtende Schulungen für Lehrer mit digitalen Defiziten. "Damit sämtliche Lehrer in der Lage sind, mit digitalen

Mehr

Top Meldungen

RWE fordert Stromsubventionen

Essen - Trotz der Milliardenlasten durch die Coronakrise fordert der RWE-Konzern staatliche Hilfe zur Verbilligung des Stroms. "Strom ist die Energie der Zukunft. Deshalb

Mehr
Ifo-Institut: Zahl der Kurzarbeiter im Mai bei 7,3 Millionen

Nach Berechnungen des Münchener Ifo-Instituts sind im Mai 7,3 Millionen Beschäftigte in Deutschland in Kurzarbeit gewesen. "Diese Zahl war noch nie so hoch", erklärte

Mehr
Abfallaufkommen in Deutschland gestiegen

Wiesbaden - Das Abfallaufkommen in Deutschland ist im Jahr 2018 gestiegen. Es legte gegenüber dem Vorjahr um 1,2 Prozent auf 417,2 Millionen Tonnen zu, teilte das Statistische

Mehr