Politik

Papst Franziskus verschiebt weitere Termine und arbeitet von zu Hause

  • AFP - 28. Februar 2020, 13:47 Uhr
Bild vergrößern: Papst Franziskus verschiebt weitere Termine und arbeitet von zu Hause
Papst Franziskus während einer Messe am Mittwoch
Bild: AFP

Einen Tag nach der kurzfristigen Absage einer Messe aus gesundheitlichen Gründen hat Papst Franziskus weitere Termine abgesagt. Der 83-Jährige habe beschlossen, 'die offiziellen Audienzen des Tages zu verschieben', teilte der Vatikan am Freitag mit.

Einen Tag nach der kurzfristigen Absage einer Messe aus gesundheitlichen Gründen hat Papst Franziskus weitere Termine abgesagt. Der 83-Jährige habe beschlossen, "die offiziellen Audienzen des Tages zu verschieben" und von zu Hause aus zu arbeiten, teilte Vatikan-Sprecher Matteo Bruni am Freitag mit. Er machte jedoch keine näheren Angaben zum Gesundheitszustand des Papstes. Franziskus habe trotz allem seine tägliche Morgenmesse abgehalten und die Teilnehmer im Anschluss persönlich begrüßt, hieß es. 

Nach Vatikan-Angaben hielt der Papst auch die Termine in seiner Residenz, dem Gästehaus St. Martha, aufrecht. Unter anderem sei eine Privataudienz mit dem Präsidenten des Europäischen Parlaments, David Sassoli, geplant, teilte Bruni mit.

"Wegen leichten Unwohlseins" hatte Franziskus bereits eine für Donnerstag geplante Messe abgesagt. Am Mittwoch schien Franziskus sichtlich unter einer Erkältung zu leiden. Während eines Gottesdienstes hustete er und putzte sich die Nase, zudem klang seine Stimme heiser.

Der Vatikan gab in seiner Mitteilung keinen Kommentar zur derzeitigen Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in Italien ab. Mit inzwischen 650 bestätigten Infektions- und 17 Todesfällen ist das Land der größte Infektionsherd in Europa. Die meisten Fälle gibt es in Norditalien. Trotz des Ausbruchs hat Franziskus bislang darauf verzichtet, auf Distanz zu den Gläubigen zu gehen. Bei öffentlichen Auftritten begibt sich der Papst gern in die Menge und schüttelt viele Hände.

Papst Franziskus hat mehrere chronische Leiden. So hat er nur eine Lungenflügel und Probleme mit der Hüfte. Dennoch sagt er fast nie Termine ab.

Weitere Meldungen

Giffey ermuntert Freiwilligendienste zum Kriseneinsatz gegen Corona

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat die Helfer aus den Freiwilligendiensten zum Kriseneinsatz gegen das Coronavirus ermuntert. Ab sofort könnten Freiwillige, die

Mehr
Auswärtiges Amt geht von 40.000 noch im Ausland gestrandeten Deutschen aus

Trotz der breit angelegten Rückholaktion der Bundesregierung saßen am Wochenende noch immer mehr als 40.000 deutsche Reisende inmitten der Corona-Pandemie im Ausland fest. Die

Mehr
Bolsonaro in der Corona-Krise zunehmend in der Kritik

Wegen seines Umgangs mit der Corona-Pandemie gerät Brasiliens rechtsradikaler Präsident Jair Bolsonaro im eigenen Land zunehmend in die Kritik. Wie zwei Umfragen vom Freitag

Mehr

Top Meldungen

Bayer-Chef: Bestehende Medikamente größte Hoffnung gegen Covid-19

Leverkusen - Im Kampf gegen Covid-19 setzt Bayer-Chef Werner Baumann auf das bereits vorhandene Medikament Resochin des Leverkusener Pharmakonzerns. "Bestehende Medikamente sind

Mehr
Vestager schließt Corona-Bonds nicht aus

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager hat sich in der Diskussion um sogenannte Corona-Bonds für "eine Diskussion ohne Tabus" ausgesprochen. "Es ist wahrscheinlich, dass

Mehr
Hotel- und Gaststättenverband verlangt mehr Unterstützung vom Staat

Berlin - Die Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (DEHOGA), Ingrid Hartges, hat zusätzliche Unterstützung vom Staat gefordert, um die Existenz von

Mehr