Finanzen

DAX legt kräftig zu - Auto-Aktien gegen den Trend im Minus

  • dts - 24. Januar 2020, 17:36 Uhr
Bild vergrößern: DAX legt kräftig zu - Auto-Aktien gegen den Trend im Minus
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Frankfurt/Main - Zum Wochenausklang hat der DAX noch einmal kräftig zugelegt, das Allzeithoch vom Mittwoch aber nicht übertroffen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.576,68 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,41 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Da fiel die Wirecard-Aktie mit einem Plus von vier Prozent kurz vor Handelsende gar nicht übermäßig auf, auch dahinter konnten sich Aktien von RWE und Fresenius Medical Care mit einem Zugewinn von jeweils gut drei Prozent sehen lassen. Ganz anders sah es bei den Autowerten aus: Der Zulieferer Continental verlor gegen den Trend bis kurz vor Handelsende über drei Prozent, auch Daimler und BMW waren zu diesem Zeitpunkt im Minus. Als Grund wurden eine allgemein schwache Branchenstimmung und Sorgen vor neuen Zöllen aus den USA genannt. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag schwächer.

Ein Euro kostete 1,1024 US-Dollar (-0,28 Prozent).

Weitere Meldungen

US-Börsen nach gutem Start doch mit Verlust - Corona-Angst bleibt

New York - Die US-Börsen haben am Mittwoch nach einem positiven Start doch mit Verlust geschlossen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 26.957,59 Punkten berechnet, 0,46

Mehr
DAX reduziert Minus - Coronavirus belastet weiter

Frankfurt/Main - Am Mittwoch hat der DAX nachgelassen, zwischenzeitlich kräftigere Verluste aber gegen Ende reduziert. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.774,88

Mehr
DAX verliert - Coronavirus weiter beherrschendes Thema

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Mittwochmittag deutliche Kursverluste verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.644 Punkten berechnet. Das entspricht

Mehr

Top Meldungen

Container-Stellflächen in Hamburg wegen Coronavirus knapp

Hamburg - Deutschlands Häfen bekommen die Auswirkungen der Coronavirus-Epidemie zunehmend zu spüren. "Wir sehen einen Stau europäischer Container, und die Stellflächen,

Mehr
Opel-Chef sieht Standort Rüsselsheim für Fusion gerüstet

Rüsselsheim - Opel-Chef Michael Lohscheller sieht die Marke Opel und den Standort Rüsselsheim für eine Fusion des Mutterkonzerns PSA mit Fiat Chrysler gerüstet. "Wir haben den

Mehr
CDU: Scholz hat keine Mehrheit für Verfassungsverstoß

Berlin - Der Plan von Finanzminister Olaf Scholz, für die Entschuldung von Kommunen die Schuldenbremse einmalig zu lockern, sorgt für Krach in der Koalition. Der

Mehr