Technologie

Weihnachts-Shopping: Sicher online bezahlen

  • Ralf Loweg/cid - 13. Dezember 2019, 12:23 Uhr
Bild vergrößern: Weihnachts-Shopping: Sicher online bezahlen
cid Groß-Gerau - Online-Shopping ist für viele Menschen das reinste Vergnügen. DigitalMarketingAgency / pixabay.com

Der Weihnachtstrubel ist für viele Menschen Stress pur. Doch Geschenke müssen auf den Gabentisch. Was also tun? Ganz einfach: Mit ein paar Klicks geht es online auf Shopping-Tour. Doch Vorsicht ist geboten.


Der Weihnachtstrubel ist für viele Menschen Stress pur. Doch Geschenke müssen auf den Gabentisch. Was also tun? Ganz einfach: Mit ein paar Klicks geht es online auf Shopping-Tour. Bezahlt werden kann dabei auf unterschiedlichste Arten. Worauf es bei PayPal, Sofortüberweisung und Co. ankommt, erklären Experten des Versicherungsunternehmens ARAG.

Die Gefahr, dass Geld beim Online-Einkauf spurlos verschwindet, ist bei den gängigen Verfahren gering. So bieten Online-Bezahldienste wie Paydirekt, Wirecard oder PayPal in der Regel einen Käuferschutz. Wenn der Händler nicht liefert, bekommen die Kunden mehr oder weniger automatisch ihr Geld zurück.

Leider sind Online-Bezahldienste mittlerweile auch von Phishing-Attacken betroffen. Trotzdem haben sie einen kleinen Sicherheitsvorteil im Vergleich zu Überweisung oder Lastschrift - und ganz besonders gegenüber der Kreditkarte: Bankdaten wie beispielsweise die Kreditkartennummer werden einmalig bei der Anmeldung hinterlegt. Selbst der Online-Händler bekommt sie schon nicht mehr, wenn man über den Dienst kauft.

Sensible Daten gehen danach gar nicht mehr durchs Netz und können auch nicht ausspioniert und missbraucht werden. Um den Bezahldienst nach der Anmeldung zu nutzen, benötigen die Kunden meist nur Login-Name und Passwort. Für deren Sicherheit ist der Kunde selbst zuständig. "1,2,3" oder der Name des Erstgeborenen bieten keinerlei Sicherheit und verbieten sich von selbst. Leider gehen viele Nutzer mit Passwörtern für sensible Daten immer noch viel zu sorglos um.

Weitere Meldungen

Bitkom begrüßt Gründung von Cyberagentur

Berlin - Der IT-Branchenverband Bitkom hat die offizielle Gründung der neuen Bundesagentur für Innovationen in der Cybersicherheit begrüßt. "Es wurde zu lange über die Agentur

Mehr
Jeder Zweite recherchiert Krankheitssymptome im Netz

Berlin - Jeder zweite Deutsche recherchiert seine Krankheitssymptome vor einem Arztbesuch im Netz. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom, die am

Mehr
Nutzung von Videotelefonaten stark angestiegen

Wiesbaden - Die Nutzung von Videochats und Online-Telefonie in Deutschland ist im ersten Quartal 2020 stark angestiegen. 68 Prozent der rund 67 Millionen Internetnutzer ab zehn

Mehr

Top Meldungen

EU steht vor Rekordernte bei Sonnenblumenkernen

Trockenheit und erschwerte Erntebedingungen wegen der Corona-Pandemie können den Erträgen an Sonnenblumenkernen europaweit offenbar nichts anhaben: Die Union zur Förderung von Öl-

Mehr
Zentrale von Galeria Karstadt Kaufhof bleibt in Essen

Die Zentrale des angeschlagenen Warenhauskonzerns Galeria Karstadt Kaufhof bleibt in Essen. Das teilte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Dienstag

Mehr
Maas kritisiert US-Drohungen wegen Gaspipeline Nord Stream 2

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat die angedrohten US-Sanktionen wegen des Baus der Gaspipeline Nord Stream 2 scharf kritisiert. "Kein Staat hat das Recht, Europas

Mehr