Motor

Iveco Daily - E-Antriebe nachrüsten

  • Elfriede Munsch/SP-X - 10. Dezember 2019, 15:13 Uhr
Bild vergrößern: Iveco Daily - E-Antriebe nachrüsten
Das Unternehmen Quantron rüstet aktuelle Iveco-Daily-Modelle von 3,49 bis 7,2 Tonnen Gesamtgewicht zum Plug-in-Hybrid- oder reinem E-Fahrzeug um Foto: Iveco

Es muss nicht immer ein neues Nutzfahrzeug sein: Wer sich für einen E-Antrieb interessiert, kann ihn auch bei einem vorhandenen Fahrzeug nachrüsten lassen.

Das Unternehmen Quantron rüstet nicht nur neue Nutzfahrzeuge mit E-Antrieben nach, sondern auch bereits in Kundenhand befindliche Fahrzeuge. So ist es möglich, aktuelle Iveco-Daily-Modelle von 3,49 bis 7,2 Tonnen Gesamtgewicht zum Plug-in-Hybrid- oder reinem E-Fahrzeug umrüsten zu lassen. Ab 36.500 Euro netto kostet die Umrüstung in einen Teilzeitstromer, für die E-Variante werden mindestens 68.500 Euro fällig. Genaue Angaben zum E-Motor macht das Unternehmen nicht, die elektrische Reichweite des Plug-in-Hybriden soll 70 Kilometer betragen, der Stromer soll auf 220 Kilometer kommen.

Weitere Meldungen

Kurzmeldung des Tages - Top für 143 Euro

Die Sachverständigenorganisation KÜS hat 11 Rangierwagenheber u.a. auf Sicherheit und Handling getestet. Testsieger ist der 32 Kilogramm schwere Hydraulikheber Kunzer WK 1075

Mehr
Kurzmeldung des Tages - Winterreifen im Fokus

Kurz vor dem Start der Winterreifensaison hat der ADAC Kältespezialisten in den gängigen Größen für Fahrzeuge der unteren Mittelklasse (205/55 R16 91H) sowie für SUV und Vans

Mehr
Kurzmeldung des Tages - BMW 5er etwas länger

BMW hat eine Langversion des 5ers für den chinesischen Markt vorgestellt. Mit 3,10 Metern wächst der Radstand der Limousine um rund 13 Zentimeter, die Gesamtlänge legt um die

Mehr

Top Meldungen

Entwicklungsminister verteidigt Lieferkettengesetz

Berlin - Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat das Lieferkettengesetz, dem er gemeinsam mit seinem SPD-Ressortkollegen Hubertus Heil zum Durchbruch verhelfen will,

Mehr
VKA kritisiert Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Berlin - Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) hat die Warnstreiks der Beschäftigten des öffentlichen Dienstes als "nicht angebracht" kritisiert. "Natürlich

Mehr
Betriebsrat und Tarifvertrag für künftige Tesla-Fabrik bei Berlin gefordert

Politiker und IG Metall haben Tesla-Chef Elon Musk zur Einhaltung deutscher Tarifstandards und Arbeitnehmerrechte bei seiner künftigen Riesenfabrik bei Berlin aufgefordert. Tesla

Mehr