Wirtschaft

Deutsche Exporte erreichen im Oktober Rekordwert

  • AFP - 9. Dezember 2019, 12:57 Uhr
Bild vergrößern: Deutsche Exporte erreichen im Oktober Rekordwert
Containerschiff in Bremerhaven
Bild: AFP

Deutschlands Exporte haben im Oktober trotz weltweiter Konjunkturschwäche einen neuen Rekord gebrochen: Der Wert stieg im Vorjahresvergleich um 1,9 Prozent auf 119,5 Milliarden Euro und damit auf den höchsten Monatswert jemals.

Deutschlands Exporte haben im Oktober trotz weltweiter Konjunkturschwäche einen neuen Rekord gebrochen: Der Wert stieg im Vorjahresvergleich um 1,9 Prozent auf 119,5 Milliarden Euro und damit auf den höchsten Monatswert jemals, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte. Vor allem die Ausfuhren in Drittländer stiegen demnach an.  

Die bisherige Rekordmarke von 118,2 Milliarden Euro hatten die Exporte im März 2019 erreicht, wie ein Sprecher des Statistikamtes sagte. In den zehn Monaten dieses Jahres legten die Ausfuhren in sieben Monaten zu. Auch im September waren die Ausfuhren im Vorjahresvergleich überraschend stark angestiegen. 

Das Plus um 1,9 Prozent im Oktober nannte Analyst Carsten Brzeski von der ING nun eine "willkommene Überraschung". Die Daten hielten die Hoffnung am Leben, dass die deutsche Wirtschaft im letzten Quartal des Jahres nicht schrumpfen werde. Er hob hervor, dass vor allem die Ausfuhren nach China und in die USA im Vergleich zu 2018 stark zugelegt hätten. 

Brzseki warnte allerdings vor Optimismus und verwies auf die "Dürre" in den Auftragsbüchern der Unternehmen. Auch der Außenhandelsverband BGA erklärte, die guten Oktoberzahlen seien kein Grund zur Entspannung. Angesichts der anhaltenden handelspolitischen Auseinandersetzungen und der abkühlenden Weltkonjunktur sollte Deutschland mit dem bisherigen Zwischenergebnis zufrieden sein - im Durchschnitt legten die Exporte demnach um ein Prozent pro Monat zu. 

Im Oktober führten die deutschen Unternehmen laut Statistik Waren und Dienstleistungen im Wert von 70 Milliarden Euro in die Mitgliedstaaten der EU aus, ein Plus um 0,1 Prozent im Vorjahresvergleich. Die Exporte in die Länder der Eurozone schrumpften demnach sogar leicht um 0,9 Prozent auf 43,8 Milliarden Euro. Die Ausfuhren in Drittländer dagegen wuchsen um 4,6 Prozent auf 49,5 Milliarden Euro.

Weitere Meldungen

Großdemonstration in Berlin für Klimaschutz und Agrarwende

Zum Auftakt der Großkundgebung "Wir haben es satt" sind am Samstagvormittag zahlreiche Landwirte mit Treckern durch die Berliner Innenstadt gerollt. Sie hatten sich am frühen

Mehr
Medien: Disney benennt Hollywoodstudio 20th Century Fox um

Das traditionsreiche Hollywood-Filmstudio 20th Century Fox soll Medienberichten zufolge nicht mehr mit dem ultrakonservativen US-Sender Fox News in Verbindung gebracht werden. Der

Mehr
Bundesumweltministerin Schulze zeigt Verständnis für protestierende Landwirte

Nach den jüngsten Bauernprotesten hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) Verständnis für die Landwirte gezeigt. "Viele unserer Landwirte stehen mit dem Rücken zur Wand.

Mehr

Top Meldungen

Escada-Chefin verlässt das Unternehmen

München - Die Vorsitzende der Geschäftsführung der Luxus-Damenmodemarke Escada, Iris Epple-Righi, hat das Unternehmen verlassen. Das bestätigte ein Sprecher des Unternehmens der

Mehr
Umfrage: Jeder Dritte kann sich Leben ohne Bargeld vorstellen

Berlin - Jeder dritte Verbraucher in Deutschland kann sich ein Leben ohne Bargeld vorstellen. Das geht aus einer Umfrage des Instituts Innofact hervor, über die T-online

Mehr
CSU-Finanzexperte erwartet Spirale von Strafzinsen

Berlin - CSU-Finanzpolitiker Hans Michelbach rechnet mit einem weiteren Anwachsen der Welle von Strafzinsen in der deutschen Bankenlandschaft. "Die Spirale wird sich weiter

Mehr