Brennpunkte

Außenminister nennt NATO "quicklebendig"

  • dts - 3. Dezember 2019
Bild vergrößern: Außenminister nennt NATO quicklebendig
Heiko Maas
dts

.

Berlin - Unmittelbar vor Beginn des NATO-Gipfels in London hat Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) zur Stärkung der Militärallianz aufgerufen. "Die Diskussionen der letzten Wochen zeigen mir, dass die NATO quicklebendig ist", sagte Maas den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben) und spielte damit auf die vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron ausgelöste "Hirntod"-Debatte an.

"Wir sind eine Allianz aus Demokratien, wir scheuen Debatten nicht. Inhaltliche Debatten können unser Bündnis stärker machen." In London wolle man fortschreiben, wofür die NATO stehe, so Maas: "Eine stabile, enge und durch Werte verbundene Allianz über den Atlantik hinweg." Dem diene sein Vorschlag für einen "Reflexionsprozess unter der Ägide des Generalsekretärs". Maas hatte vor zwei Wochen die Einberufung eines Expertengremiums zur Zukunft der NATO gefordert. Dies war eine Reaktion auf die scharfe Kritik von Macron an der NATO. Der französische Präsident hatte vom "Hirntod" des Bündnisses gesprochen und mehr europäische Eigenständigkeit gefordert.

Weitere Meldungen

Gewerkschaft der Polizei fordert "Messerverbotszonen"

Hilden - Nach einem schweren Messerangriff am Montagmorgen auf einen Polizisten in München fordert die Gewerkschaft der Polizei (GdP) sogenannte Messerverbotszonen. "Im Sinne der

Mehr
Demonstranten blockieren in Malta Zugang zum Amtssitz des Regierungschefs

Rund 30 Demonstranten haben am Montag den Zugang zum Büro von Maltas Regierungschef Joseph Muscat blockiert. Unter lauten Rufen forderten sie den sofortigen Rücktritt des

Mehr
Vermutlich Deutsche unter Verletzten bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Unter den Verletzten durch den Vulkanausbruch in Neuseeland sind vermutlich auch deutsche Staatsangehörige. "Wir müssen davon ausgehen, dass Deutsche unter den Verletzten sind",

Mehr

Top Meldungen

Cum-Ex: Schick wirft Banken fehlende Aufklärung vor

Bonn - Finanzexperte Gerhard Schick hat Banken vorgeworfen, in der Cum-Ex-Affäre nichts zur Aufklärung beizutragen. "Eigentlich müsste es im deutschen Bankensektor eine richtige

Mehr
Ceconomy will Media-Markt- und Saturn-Filialen umgestalten

Düsseldorf - Der neue Chef des Elektronikhändlers Ceconomy, Bernhard Düttmann, hat deutliche Veränderung in den Läden der Ketten Media-Markt und Saturn angekündigt. "Heute ist

Mehr
Handwerk macht mehr Umsatz

Berlin - Der Umsatz im zulassungspflichtigen Handwerk in Deutschland ist im dritten Quartal 2019 gegenüber dem Vorjahresquartal um 5,2 Prozent gestiegen. Ende September 2019

Mehr