Brennpunkte

Außenminister nennt NATO "quicklebendig"

  • dts - 3. Dezember 2019
Bild vergrößern: Außenminister nennt NATO quicklebendig
Heiko Maas
dts

.

Berlin - Unmittelbar vor Beginn des NATO-Gipfels in London hat Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) zur Stärkung der Militärallianz aufgerufen. "Die Diskussionen der letzten Wochen zeigen mir, dass die NATO quicklebendig ist", sagte Maas den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben) und spielte damit auf die vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron ausgelöste "Hirntod"-Debatte an.

"Wir sind eine Allianz aus Demokratien, wir scheuen Debatten nicht. Inhaltliche Debatten können unser Bündnis stärker machen." In London wolle man fortschreiben, wofür die NATO stehe, so Maas: "Eine stabile, enge und durch Werte verbundene Allianz über den Atlantik hinweg." Dem diene sein Vorschlag für einen "Reflexionsprozess unter der Ägide des Generalsekretärs". Maas hatte vor zwei Wochen die Einberufung eines Expertengremiums zur Zukunft der NATO gefordert. Dies war eine Reaktion auf die scharfe Kritik von Macron an der NATO. Der französische Präsident hatte vom "Hirntod" des Bündnisses gesprochen und mehr europäische Eigenständigkeit gefordert.

Weitere Meldungen

56-Jährige in Niedersachsen nach Unfall mit abgerissenem Autoanhänger gestorben

In Niedersachsen ist eine 56-Jährige nach einem Unfall mit einem während der Fahrt von einem Auto abgerissenen Anhänger gestorben. Die Frau erlag nach Angaben der Polizei in Stade

Mehr
Verdächtiger in Japan wegen Anschlags auf Zeichentrickfilm-Studio inhaftiert

Die japanische Polizei hat einen Mann inhaftiert, der für den Tod von 36 Menschen im vergangenen Jahr bei einem Brandanschlag auf ein Zeichentrickfilm-Studio verantwortlich sein

Mehr
Betriebsrenten-Urteil: Grüne sehen "erhebliche Rechtsunsicherheit"

Berlin - Die rechtspolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Katja Keul, beklagt eine "erhebliche Rechtsunsicherheit" durch das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu

Mehr

Top Meldungen

Frankreichs Wirtschaft droht im zweiten Quartal Absturz um 20 Prozent

Der französischen Volkswirtschaft steht im zweiten Quartal wegen der Corona-Krise ein historischer Einbruch bevor: Das Statistikamt Insee rechnet nach eigenen Angaben vom Mittwoch

Mehr
Zahl der Einkommensmillionäre vor Coronakrise gestiegen

Wiesbaden - Die Zahl der Einkommensmillionäre in Deutschland ist laut der neuesten verfügbaren Daten - die allerdings aus dem Jahr 2016 stammen - gestiegen. Knapp 22.900 aller in

Mehr
Bildungsministerin plant milliardenschweres Förderprogramm

Berlin - Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) will am kommenden Dienstag dem Koalitionsausschuss ein zehn Milliarden Euro teures Investitionsprogramm vorlegen, mit dem

Mehr